Kinder in der Konditorei Brunner
Süße Ferien für Leckermäuler

Die Kinder belegten die Nougat-Pralinen mit Schokodrops.
Freizeit
Schwandorf
29.08.2017
31
0

21 Leckermäuler durften hinter die Kulissen der Konditorei Brunner schauen. Die Aktion innerhalb des Ferienprogramms Schwandorf wurde vom Schützenverein Eichhorn Kronstetten organisiert. Die Kinder verbrachen einen Tag lang in einer bunten, süßen Welt voller Schokolade.

Zunächst erzählte Konditormeister Johann Brunner, woher Schokolade überhaupt stammt und welchen Weg die Kakaobohne bis nach Europa in die Konditorei zurücklegen musste. Brunner, seine Gesellin Julia Hackl und Auszubildende Kathrin Bindl hatten schon Süßes für die Kinder vorbereitet: Schokodrops in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen von der weißen Schokolade, über Vollmilch und Zartbitter bis hin zu Erdbeere und Orange. Die Kinder durften natürlich auch jederzeit probieren.

Zuerst hatte der Konditormeister vor, Nougatpralinen mit den Mädchen und Buben herzustellen. Alle standen gespannt um die Schüssel voll Nougat herum und verfolgten die Arbeitsschritte ganz genau. Im Nachhinein durften die Kinder die Pralinen mit Schokolade verzieren und hatten sichtlich ihren Spaß dabei. Ein Bub durfte im Anschluss Gesellin Hackl helfen, eine Schokomousse zuzubereiten. Diese kam anschließend für kurze Zeit in den Kühlschrank, genau wie die fertigen Pralinen. Währenddessen ging es weiter mit handgemachten Schokolollis. Brunner verteilte die Schokolade mit Hilfe eines Trichters gleichmäßig auf einem Backblech. Auch hier durften die Kinder wieder selbst ran und die Lollis mit Gummibärchen dekorieren.

Dann war auch schon die Schokomousse fertig - und wieder ging es ans Naschen. "Hier wird noch gekocht wie man es früher gemacht hat, kein Päckchen aufgerissen und Wasser hinzugefügt", erklärte der Konditormeister. Die handgemachte Leckerei schmeckte famos. Viele Mädchen und Buben wollten einen Nachschlag. Schließlich durften die Kinder noch zwei Figuren aus Marzipan modellieren. Gesellin Hackl machte es vor und zeigte, wie man ein Schweinchen formt. "Hier sieht man, wie kreativ die Kinder wirklich sind", sagte Brunner. An einem Tisch war ein Schneemann, am nächsten drei Katzen zu sehen. Schließlich durfte jedes Kind zwei Lutscher, die zwei Marzipanfiguren und ein paar Nougatpralinen mit nach Hause nehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.