13 Teilnehmer schließen Kurs "Betriebsinformatiker" im Fortbildungszentrum ab
Neue Fachkräfte im IT-Bereich

Vizepräsident Albert Vetterl (links) und Prüfungsvorsitzender Helmut Schmid (rechts) zeichneten die erfolgreichen Absolventen des Kurses "Betriebsinformatiker" (HWK), Florian Scharf, Marc Friedrich und Marco Küspert (von links), aus. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
22.04.2013
17
0
"Betriebsinformatiker zählen zu begehrten Fachkräften in der IT-Branche", betonte Albert Vetterl bei der Überreichung der Zeugnisse an 13 Absolventen des Kurses "Betriebsinformatiker" (HWK) im Fortbildungszentrum Charlottenhof.

Der Vizepräsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz zeichnete Florian Scharf ( Nittenau) und Marco Küspert (Wiesau) besonders aus. Sie hatten den Lehrgang mit der Bestnote abgeschlossen und erhielten den Meisterpreis der Staatsregierung, der an 20 Prozent der Teilnehmer vergeben wird. Erfolgreich beendet hat den Kurs auch Marc Friedrich aus Nabburg.

5000 Euro Kursgebühren und 800 Stunden Unterricht haben die 13 IT-Spezialisten investiert. Mit ihrer Zusatzqualifikation seien Betriebsinformatiker in der Lage, so Vetterl, in ihren Unternehmen verantwortungsvolle Tätigkeiten "an der Schnittstelle zwischen dem kaufmännischen und informationstechnischen Bereich" zu übernehmen.

Prüfungsvorsitzender Helmut Schmid bescheinigte den Teilnehmern "sehr gute Leistungen". Als geschulte EDV-Anwender seien Betriebsinformatiker in der Lage, die Netzwerke in den Betrieben zu betreuen. Der Abschluss eröffne zudem den Zugang zu einer Hochschule oder Universität. Der nächste Kurs beginnt am 9. Oktober.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.