Adolf Weiler feiert seinen 80. Geburtstag
Ein Stück Ortsgeschichte

Jubilar Adolf Weiler (Mitte) feierte zusammen mit Vereinsabordnungen als Gästen seinen 80. Geburtstag. Bild: kga
Lokales
Schwandorf
20.08.2014
23
0
Zahlreiche Gratulanten fanden sich zum 80. Geburtstag von Adolf Weiler ein, um dem Klardorfer Urgestein aus vollen Herzen die Hand zu schütteln. Der beliebte Jubilar ist ein Stück Ortsgeschichte. Er wuchs zusammen mit seinen sieben Geschwistern hier auf. Nach der Schulzeit fand er eine Anstellung in der Pappenfabrik Böttcher. 1954 wechselte er zur Firma Gebrüder Donhauser, dann zum Eisenwerk Maxhütte und schließlich zur Gemeinde Klardorf.

Nach der Eingemeindung war Weiler bis zu seiner Pensionierung 1988 beim Schwandorfer Bauhof. 1956 heiratete er Sieglinde Kühner. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Auch seine vier Enkel- und drei Urenkel bereiten ihm viel Freude. Schon in frühen Alter verschrieb sich Adolf Weiler dem Sport. Mit 15 Jahren trat er den TSV Klardorf bei und engagierte sich später in der Fußballabteilung als Spiel- und Jugendleiter. Mehrere Jahre fungierte er auch als Abteilungsleiter für die Fußballteams. Auch dem Eisstocksport gehört sein Interesse. Jahrzehnte gehörte der Jubilar zu den aktiven Schützen. Auch in vielen anderen Vereinen ist Weiler Mitglied. So gratulierten ihn die Feuerwehr, der VdK, der TSV, die SPD, der Gartenbauverein und der Kriegerverein. Im Namen der Pfarrgemeinde gratulierte Pfarrer Peter Wolz und für die Stadt Bürgermeisterin Ulrike Roidl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.