Beim Ball des Schützengaus die treffsichersten Sportler ausgezeichnet
Mit drei Schüssen zum Sieg

Lokales
Schwandorf
02.05.2013
3
0

Fast alle 16 Vereine des Gau Schwandorf waren erschienen um im Hotelgasthof Grabinger gemeinsam zu feiern und dabei zu sein, wenn die neuen Schützenkönige und Schützenliesln des Gaus auf den "Thron" gehoben werden. Für für den Schützenmeister eröffnete Mathias Vielberth von den Edelweißschützen Büchelkühn den Gauball.

Gauschützenmeister Karl Bachel dankte dem Schützenverein Büchelkühn für die Ausrichtung des Gaukönigsschießens, sowie allen Helfern und Sponsoren. Sein besonderer Dank galt dabei Gauehrenmitglied Erich Heinrich und seiner Frau Maria, die den Wanderpokal und die Jugendehrenscheibe gestiftet haben. Es gingen 136 Sportler an den Start. Der Schützenverein Glück auf Wackersdorf stellte mit 14 Schützen die meisten Teilnehmer. Nach dem Einmarsch der Schützenliesln und Könige fand die Siegerehrung statt. Das Gaukönigsschießen erfolgte in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole. Jeder Starter hatte drei Schuss auf die Königsscheibe.

In der Schützenklasse Luftgewehr wurde Alexander Göth vom Verein die "Zwölfer Fronberg" mit einem 54,7 Teiler Schützenkönig. Erster Ritter wurde Heidrum Lehmer (Auerhahn Steinberg, Teiler 66,0) vor Kerstin Wiesenthal (Glück Auf Wackersdorf, 83,0). Den Titel der Schützenliesl holte sich Tanja Kaiser von Bergschütz Pittersberg mit einem 41,8 Teiler. Mit der Luftpistole erwies sich Konrad Schneider vom Verein Auerhahn Steinberg mit einem 122,0 Teiler am treffsichersten. Ihm zur Seite stehen die beiden Ritter Nick Ruß (Bergmannschützen Heselbach) mit einem 123,8 Teiler und Andreas Rohr (Tell Schwandorf) mit einem 155,4 Teiler. Schützenliesl wurde Silke Weindler von den Auerhahn Steinberg mit einem 99,1 Teiler.
Jugendkönigin wurde Annika Weigl vom Jurabund Bubach mit einem 56,6 Teiler. Erster Ritter wurde Thomas Herzog (Glück auf Wackersdorf, 82,9) vor Ellena Merl (Glück auf Wackersdorf, 98,3). Schützengauliesl wurde Veronika Fischer vom Verein "Zwölfer Fronberg" mit einem Teiler von 87,7. In der Mannschaftswertung siegte der Schützenverein Auerhahn Steinberg mit einem 704,5 Plattl. Zweiter wurde Glück auf Wackersdorf mit einem 784, 7 Plattl vor Jurabund Bubach 1192,4.

Nach dem offiziellen Teil eröffneten die Schützenpaare den Ball. Die Band "Breznsalzer" sorgte für prächtige Tanzgaudi.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.