25.08.2014 - 00:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Berufsvorbereitende Maßnahme der Arbeitsagentur hilft Jugendlichen beim Sprung ins Berufsleben Auch über Umweg zum Erfolg

Auch wenn der Lehrstellenmarkt für Jugendliche auf den ersten Blick günstig erscheint - nicht alle haben auf Anhieb eine Chance auf eine Stelle. Auch für junge Leute, die eine Lehre zwar begonnen, dann aber abgebrochen haben, bieten die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) der Agentur für Arbeit eine Chance. Die Schulungen übernimmt das Kolping-Bildungswerk.

Die verabschiedeten Teilnehmer mit den Mitarbeitern des Kolping-Bildungswerkes und Gerlinde Beck von der Agentur für Arbeit (Dritte von links). Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

In einer kleinen Feierstunde erhielten die Teilnehmer des zurückliegenden Lehrgangs vor kurzem ihre Zertifikate und die Verantwortlichen der BvB blickten zurück auf die Ergebnisse. Rund zehn Monate lang wurden Jugendliche, bei denen der Übergang in eine Ausbildung nicht geklappt hatte, in der BvB intensiv betreut. 66 Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Landkreis Schwandorf wurden in diesem Lehrgang des Kolping-Bildungswerks im Auftrag der Agentur für Arbeit Schwandorf gefördert.

49 davon konnten nun in Ausbildung oder eine Arbeitsstelle wechseln. Vertreten durch die Teamleiterin der Berufsberatung, Gerlinde Beck, nahm die Agentur für Arbeit Schwandorf den Lehrgangsabschluss zum Anlass, den teilnehmenden Jugendlichen dieser Maßnahme zum Abschluss zu gratulieren und die besten Wünsche für die Zukunft zu übermitteln.

In den Räumlichkeiten des Kolping-Bildungswerkes in der Bellstraße überreichte Beck sie gemeinsam mit der Maßnahmeteamleitung der BvB, Anita Wolff, die Zertifikate. Anschließend wurden in gemeinsamer Runde die Erlebnisse der vergangenen Monate ausgetauscht und der Start ins Berufsleben eingeläutet.

Jeweils ab September besteht die Möglichkeit, dass die jungen Teilnehmer bei ihrer Suche nach dem passenden Beruf oder Ausbildungsplatz in der BvB unterstützt werden. Erfahrene Lehrer, Ausbilder und Pädagogen des Kolping-Bildungswerkes betreuen die Jugendlichen in dieser ganztägigen Maßnahme. Jeder kann sich in verschiedenen Berufsfeldern erproben, lernt seine Stärken und Talente erkennen und kann durch Praktika in Ausbildungsbetrieben der Region seine Chancen auf eine Ausbildungsstelle erhöhen. Zusätzlich ist Berufsschulunterricht fester Bestandteil der BvB. Darüber hinaus sind sozialpädagogische Begleitung und Freizeitmaßnahmen Bestandteil. Blickt man auf die vergangenen Jahre zurück, steht der Erfolg der BvB außer Frage. Anita Wolff stellt fest: "Im langjährigen Schnitt werden etwa 75 Prozent der BvB-Teilnehmer erfolgreich in eine Ausbildung vermittelt, manche auch noch während des Ausbildungsjahres.

Unter den Teilnehmern waren zuletzt aber auch wesentlich mehr Abbrecher als in früheren Jahren." Für den Herbst 2014 hat die Arbeitsagentur wieder einen berufsvorbereitenden Lehrgang geplant. "Vorrangiges Ziel ist natürlich, dass nach Schulende möglichst alle Jugendlichen in Ausbildung einmünden und derzeit stehen die Chancen nicht schlecht, da auch viele Ausbildungsangebote für 2014 noch nicht besetzt sind", erklärte Gerlinde Beck.

Informationen zum Lehrgang und die Vormerkung gibt es bei der Berufsberatung. Eine Kontaktaufnahme zur Agentur für Arbeit ist möglich über Telefon 0800 4 5555 00 oder per Mail an Schwandorf.Berufsberatung @arbeitsagentur.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.