Eddy Gabler singt Protestlieder im Felsenkeller
Für Bürgerrechte

Eddy Gabler sang und spielte, wie immer vor einem ausverkauften Felsenkeller. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
30.04.2013
7
0
Das Lied der "Moorsoldaten" sangen einst die politischen Häftlinge des Konzentrationslagers Börgermoor im Emsland, als sie unter strenger Bewachung der Nazi-Aufseher mit dem Spaten das dortige Moor kultivieren sollten. Eddy Gabler hatte das "Protestlied" bei seinem Konzert am Freitag im voll besetzten Felsenkeller in seinem Repertoire.

Gemeinsam mit dem Keyboarder Reinhard Ehrenreich und dem Gitarristen Robert Prill trat der Künstler im Rahmen der Konrad-Max-Kunz-Tage auf und sang, ganz ungewöhnlich für ihn, zunächst auf "Deutsch". Der Grund: Der Komponist der Bayernhymne und Chorleiter Konrad Max Kunz hat viele politische Lieder geschrieben und gesungen und ist darin für die Bürgerrechte eingetreten.

Dies wollte der Veranstalter, das städtische Kulturamt, an diesem Abend den Zuhörern bewusstmachen. Christina Fink-Rester moderierte den Abend mit geschichtlichen Hintergrundinformationen.

Im zweiten Teil ließ Eddy Gabler dann englischsprachige Protestlieder wie "This land is your land" folgen und ermunterte das Publikum zum Mitklatschen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.