Franz Spichtinger referiert im Alten Pfarrhof vor spärlichem Publikum zum Thema Islam
"Trägheit der Christen ist eine Tragik"

Franz Spichtinger. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
23.04.2013
12
0
"Wo sind sie denn, die Christen?" fragte ein muslimischer Zuhörer bei einer Veranstaltung der Kolpingfamilie am Freitag im "Alten Pfarrhof" in die spärlich besetzte Runde. Vorsitzender Peter Müller zuckte mit den Schultern, und Referent Franz Spichtinger sprach Klartext: "Die Trägheit der Christen ist eine Tragik". Ganz im Gegensatz zum Engagement strenggläubiger Muslime, "von denen wir etwas lernen können". Der frühere Vorsitzende des Diözesanrats respektiert und bewundert den tiefen Glauben der friedvollen Muslime und wünscht sich einen "partnerschaftlichen Dialog" mit ihnen. "Wir verehren den gleichen Gott, auch wenn wir ein unterschiedliches Gottesverständnis haben", so der pensionierte Schulrektor aus Wernberg-Köblitz. Er stellt allerdings an jede Religion "das unabdingbare Postulat von Freiheit, Recht und Demokratie". Dieses könne er bei einigen politisch motivierten Gruppierungen in der islamischen Welt jedoch nicht erkennen. Franz Spichtinger aber hat Hoffnung: "Auch bei den Christen hat der Reinigungsprozess 500 Jahre gedauert". Der ehemalige Vorsitzende des Caritas-Kreisverbandes wirbt für "einen partnerschaftlichen Umgang und einen ständigen Dialog der Religionen". Er ist sich aber angesichts der politischen Entwicklung in der arabischen Welt im Klaren: "Wir müssen uns auf eine harte und lange Auseinandersetzung einrichten". Der Referent warnte allerdings davor, "die friedvollen Muslime in Sippenhaft" zu nehmen.

Mit dem einsetzenden Dialog der Kulturen sieht Franz Spichtinger eine neue Weltordnung entstehen. Die Religionen seien aufgefordert, sich vom Staat zu trennen und in interreligiöse Gespräche einzutreten. Statt den Krieg zu schüren, müssten sie sich um den Frieden bemühen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.