Fünf neue Auszubildende bei der Wolf-Firmengruppe
"Sichere Perspektive"

Die neuen Auszubildenden (von links): Andreas Bauer, Tobias Langer, Thomas Radlinger, Julia Pürzel und Simon Grötsch. Bild: hfz
Lokales
Schwandorf
05.09.2014
16
0
Die Wolf-Firmengruppe hieß in dieser Woche fünf neue Auszubildende willkommen. Ein Fleischer, ein Fachinformatiker für Systemintegration, eine Kauffrau und ein Kaufmann für Bürokommunikation sowie ein Elektroniker für Betriebstechnik begannen zum 1. September ihre Ausbildung.

Gut ausgebildete Mitarbeiter für den Wurstspezialitäten-Hersteller mit mittlerweile fast 90-jähriger Familientradition sei der wichtigste Baustein zum Erfolg, heißt es in einer Pressemitteilung. Deshalb investiere das Unternehmen nachhaltig in seine Nachwuchskräfte und deren individuelle Förderung.

Berufseinsteiger hätten bei Wolf vielfältige Möglichkeiten bei der Wahl ihres Arbeitsfeldes. Nicht nur im Metzgerhandwerk erwarte die Azubis ein solides Weiterbildungsprogramm. Auch im technischen, kaufmännischen und kreativen Bereich biete das Unternehmen jungen Menschen ein spannendes Lernfeld mit Zukunft und sicheren Arbeitsplatzperspektiven: "Wir übernehmen unsere Nachwuchskräfte im Anschluss an ihre Lehre zu beinahe 100 Prozent", sagt Inhaber und Geschäftsführer Christian Wolf.

Für sein Engagement und seine Verdienste um die Nachwuchsförderung und Lehrlingsausbildung sei das Unternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet worden, so die Pressemitteilung.

Mit den Neuzugängen beschäftige die Wolf-Firmengruppe derzeit an ihren Produktionsstandorten Schwandorf, Nürnberg und Schmölln insgesamt 29 Auszubildende in acht Lehrberufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.