Gesucht: das beste Speiseeis der Welt - Matthias Münz vor der Herausforderung seines Lebens
Eiskalt an die Spitze der Eismacher?

Lokales
Schwandorf
30.08.2014
3
0

Heute und morgen gilt es: Wenn sich Matthias Münz in Berlin gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen kann, fliegt er nach Rimini. Dort wird im September das beste Speiseeis der Welt gekürt. Die Chancen des gebürtigen Schwandorfers stehen gar nicht so schlecht.

Zumindest in Bayern dürfte der 27-Jährige bereits der bekannteste Unternehmer im eiskalten Metier der Sommerköstlichkeiten sein. Mit seiner Eisdiele "Der verrückte Eismacher" hinter der Münchner Uni hat er sich in den vergangenen zwei Jahren einen Namen weit über die Landeshauptstadt hinaus gemacht. Dass er jetzt nach der Krone greift, liegt im Naturell des innovativen jungen Mannes, der vor Ideen nur so strotzt.

Mit Speiseeis konnte man den Wahl-Münchener schon immer locken: "Nach der Schule sind wir in Schwandorf immer in die Eisdiele DePellegrin auf dem Marktplatz gegangen und dort habe ich mir sieben Kugeln in die Waffel geben lassen." Man sieht, Matthias Münz war schon immer ein bisschen extremer, wenn es um das süße Schleckzeug ging. Kein Wunder, dass die schrägsten und bekanntesten Sorten in seiner Münchner Eisdiele "Cannabis-Eis" heißen, "Schwangerschaftstraum" (Essiggurke mit Nutella), "Hugo", "Triple Chocolate Cake", "Oreo" oder "Champagner-Erdbeer", um nur ein paar zu nennen.

Spezialsorte "Oktoberfest"

"Der verrückte Eismacher" will bei der Präsentation seiner Spezialsorte "Oktoberfest" in Berlin Wiesn-Stimmung verbreiten - er reiste für ein traditionelles "Ozapft is'" gleich mit mehreren Bierfässern an. Wie er seine Eiskreation trotz des Alkoholgehalts cremig hält, mag er nicht verraten: "Mein Geschäftsgeheimnis."

Auf dem Alexanderplatz in Berlin tritt Münz derzeit gegen die besten Eismacher Deutschlands zum Wettkampf an. Die italienische Konkurrenz groß: Zwölf der 16 Kandidaten aus Deutschland, die eine Fachjury aus fast 200 Bewerbern auswählte, haben italienische Wurzeln. Das Spitzentrio darf dann im September in Rimini an dem erstmals ausgelobten Final-Wettbewerb "World's Best Gelato" teilnehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.