21.08.2014 - 00:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Großes Turnier zum Jubiläum: Stockschützen feiern 50-jähriges Bestehen 22 Teams trotzen dem Regen

Das Wochenende stand im Stadtteil ganz im Zeichen der Klardorfer Stockschützen. Abteilungsleiter Rolf Bemmerl freute sich zum 50-jährigen Bestehen 22 Moarschaften auf den Pflasterbahnen begrüßen zu können. Darunter auch die österreichischen Eisstockfreunde aus Dornbirn, die dem Turnier wie in den Jahren zuvor internationalen Touch verliehen.

Abteilungsleiter Rolf Bemmerl (links) und Schirmherr Andreas Weinmann (rechts) nahmen die Siegerehrung vor.
von Gerd KühnerProfil

Die Schirmherrschaft hatte Stadtrat Andreas Weinmann übernommen. Der EV Münchshofen und G.W. Maxhütte-Haidhof lagen schließlich vorne. Um 13 Uhr ging's los, durch kurze Regenschauer mussten jedoch Spielpausen eingelegt werden. Gespielt wurde nach dem Modus "jeder gegen jeden". Am Ende entschied der Punktestand der einzelnen Moarschaften, die aus vier Spielern bestanden. Es kam zu spannenden Partien. Mit 16:4 Punkten siegte in der Gruppe I der EV Münchshofen in der Besetzung Konrad Roidl, Richard Bayerl, Wolfgang Hoch und Ludwig Grabinger.

Mit der Gruppe II wurde das Turnier am Sonntag mit elf Mannschaften fortgesetzt. Hierbei erspielte sich das Team Severin Huber, Othmar Müller, Hans Strasser und Johann Meier vom G.W. Maxhütte-Haidhof mit 18:2 Punkten den Titel. Bei der Siegerehrung hoben Bemmerl und Weinmann das faire und sportliche Verhalten der Akteure hervor.

Stadtrat Weinmann sagte, 50 Jahre Klardorfer Eisstocksport sei ein Grund, stolz zu sein. Besonders angesichts der sportlichen Erfolge. Vor allem aber sei es gelungen, eine wirklich tolle Sportanlage zu bauen und zu erhalten. Zum Abschluss der Veranstaltung dankte Abteilungsleiter Bemmerl den Pokalspendern, dem Schiedsrichter Josef Schmetter, dem Rechenbüro mit Monika Schlegel und Georg Liebl, sowie allen Helfern für die Unterstützung.Die Ergebnisse der Gruppe 1: 1. EV Münchshofen 16:4 Punkte (Stocknote 1,629) 2. FC Neunburg vom Wald 16:4 Punkte (1,571). 3. ESC Teublitz 14:6 Punkte. 4. FSV Steinsberg 10:10 Punkte (1,283). 5. ESC Schwandorf 10:10 Punkte (1,201). 6. TSV Nittenau 10:10 Punkte (1,058). 7. CDE Dornbirn 9:11 Punkte. 8. SSC Leonberg 8:12 Punkte. 9. ESG Mönchweiler 7:13 Punkte. 10. STV Dornbirn 6:14 Punkte. 11. SSV Wernberg-Köblitz 4:16 Punkte.

Ergebnisse Gruppe II: 1.G.W. Maxhütte-Haidhof 18:2 Punkte. 2. ESV Lampenricht- Gleiritsch 16:4 Punkte. 3. ESF Heselbach-Meldau 14:6 Punkte. 4. SSC Bubach 13:7 Punkte. 5. ESC Steinberg 9:11 Punkte (1,066). 6. SV Fischbach 9:11 Punkte (0,819). 7. ESC Neubäu 8:12 Punkte. 8. SC Ettmannsdorf 6:14 Punkte (0,859). 9. ESC Burglengenfeld 6:14 Punkte (0,659). 10. TV 1880 Nabburg 6:14 Punkte (0,518). 11. SpVgg Pfreimd 5:15 Punkte.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.