16.12.2011 - 00:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Junge TSV-Turnerinnen holen Bezirkstitel vor stärker eingeschätzten Riegen Überraschung gelungen

Beim ASV Cham fanden die Mannschaftswettkämpfe der Talentiade (DTB Pflichtprogramm) sowie dem Bezirkspokal (Kür modifiziert) für den Turnbezirk Oberpfalz statt. Insgesamt bewarben sich 21 Mannschaften aus vier Vereinen um die Bezirkstitel und Pokale.

von Autor NDLProfil

Vom TSV 1880 Schwandorf waren zwei Teams am Start. Überaus erfolgreich schnitt die Riege KM 4 9 bis 12 Jahre ab. Mit einem Sieg gelang den TSV-Mädchen mit 132,70 Punkten die Überraschung, vor den stärker eingeschätzten Riegen aus Adlersberg (125,20) und Fortuna Regensburg (110,70).

Vor allem am Sprung und Boden holten sich die TSV Mädchen die entscheidenden Punkte. Beste ihres Teams war Monique Adaschkiewitz mit 47,05 Punkten und zugleich Beste ihrer Leistungsklasse. Knapp dahinter lag Teresa Raumsauer mit 45,95 Punkten. Es folgten: Sarah Hofherr 39,0 Pkt., Jamie Franckenstein 37,90 Pkt.

Ein Punkt fehlt

Nur ein Punkt fehlte der TSV-Riege im Talentiade-Wettbewerb der Neunjährigen auf den Podestplatz. Mit 150,55 Punkten belegten sie Rang vier von fünf angetretenen Mannschaften. Beste ihres Teams und vierte ihrer Altersklasse war Ellena Kölbl mit 51,20 Punkten, gefolgt von Ronja Mayer 49,80 Pkt., Marina Bauer 49,35 Pkt., Nadine Lotter 42,05.

Betreut wurden die Mädchen von ihrer Trainerin Steffi Franckenstein, die den Wettkampf auch leitete, und Kampfrichter Gerhard Bendl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.