12.08.2014 - 00:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Kreith, Maxhütte und Haselbach feiern jeweils zweiten Sieg - Remis im Pfreimder Stadtderby Drei Top-Starter in der A-Klasse West

In der A-Klasse West übernahm der SC Kreith/Pittersberg (1./6) nach dem 3:0-Auswärtserfolg bei Aufsteiger FC Saltendorf (13./0) die Tabellenführung. Ebenfalls den zweiten Sieg im zweiten Match feierte der FC Maxhütte-Haidhof (2./6) durch ein 3:2 gegen den ambitionierten TV Wackersdorf (11./0), der einen klassischen Fehlstart hinlegte.

Der Weiherner Alexander Auer Alexander (vorne) klärt vor Matthias Raab von der SpVgg Pfreimd II. Die beiden Teams trennten sich unentschieden. Bild: ham
von Joachim LuffProfil

Der dritte Top-Starter im Bunde ist der SV Haselbach (3./6) durch einen 3:2--Erfolg bei Aufsteiger DJK SV Steinberg (8./3). Das Pfreimder Derby zwischen der SpVgg Pfreimd II (4./4) und der DJK Weihern/Stein (10./1) endete mit einem 1:1-Unentschieden. Kampflos kam der 1. FC Wernberg II (8./3) zu drei Punkten, weil Aufsteiger ASV Fronberg (14./0) die Fahrt in den Landkreis-Norden gar nicht erst antrat.

SpVgg Pfreimd II       1:1 (1:1)       DJK Weihern/Stein Tore: 0:1 (1.) Fabian Pröls, 1:1 (43.) Johannes Eger - SR: Jürgen Fleischmann (SV Schwarzhofen) - Zuschauer: 60

(mbc) Das Stadtderby begann mit einem Paukenschlag, denn bereits in der 1. Minute gingen die Gäste durch Fabian Pröls mit 1:0 in Führung. Die SpVgg-Abwehr war dabei nicht im Bilde. Es folgten wütende Angriffe auf das Gästetor. Die Pfreimder Reserve hatte jedoch im Abschluss große Probleme, da die DJK-Abwehr gut stand. So dauerte es bis zur 43. Minute, ehe Johannes Eger das hochverdiente 1:1 erzielte. In der zweiten Hälfte gab es ein Spiel auf ein Tor. Die SpVgg-Angreifer vergaben aber selbst die besten Torchancen. So ergatterten die aufopferungsvoll verteidigenden Gäste ein glückliches Remis. Die SpVgg-Zweite, die die Gäste offensichtlich unterschätzt hatte, verschenkte zwei Punkte.

TuS Dachelhofen       2:0 (1:0)       SV Trisching Tore: 1:0 (40.) Alexander Frey, 2:0 (48.) Patrick Nebel - SR: Vinzenz Raab (SV Diendorf) - Zuschauer: 200

(lfj) Im ersten Spielabschnitt war der gastgebende TuS die bessere Mannschaft mit der größeren Anzahl an Tormöglichkeiten. Die Gäste waren nur einmal mit einem Kopfball an die Latte gefährlich, so dass die 1:0-Halbzeitführung des TuS Dachelhofen durch Freys Treffer kurz vor der Pause hochverdient war. Nach Wiederbeginn besorgte Nebel schnell das 2:0, von da an verwaltete Dachelhofen das Ergebnis nur noch. Die personell geschwächten Gäste konnten nicht mehr zulegen und so brachten die Platzherren den verdienten 2:0-Sieg sicher über die Zeit.

FC Maxhütte       3:2 (0:0)       TV Wackersdorf Tore: 1:0, 2:0 (47./49.) Daniel Jelinek, 2:1 (57.) Andreas Diz, 3:1 (60.) Aaron Parzefall, 3:2 (81.) Andreas Diz - SR: Helmut Dobmeier (1. FC Schwarzenfeld) - Zuschauer: 100 - Reserven: 1:2

(lfj) In der ausgeglichenen ersten Hälfte konnte sich keiner der beiden Kontrahenten zwingende Möglichkeiten erspielen, so dass es folgerichtig torlos in die Halbzeit ging. Nach Wiederbeginn legten die Platzherren einen Blitzstart hin und lagen durch einen Doppelpack von Jelinek schnell mit 2:0 vorne. Danach wurde Wackersdorf stärker und erzielte durch Diz den Anschlusstreffer, doch nur wenig später stellte Parzefall den alten Abstand wieder her. In der Schlussphase gelang Diz das 3:2 und Wackersdorf drängte nun gewaltig auf den Ausgleich. Doch Maxhütte rettete den insgesamt verdienten 3:2-Sieg über die Zeit retten.

DJK SV Steinberg       2:3 (1:2)       SV Haselbach Tore: 1:0 (11.) Heiko Frankerl, 1:1 (19./Foulelfmeter) Christian Tschoritsch, 1:2 (26.) Georg Graf, 1:3 (77./Foulelfmeter) Gordon Börner, 2:3 (90.) Heiko Frankerl - SR: Stefan Purkl (TSV Klardorf) - Zuschauer: 80 - Reserven: 3:0

(lfj) In einem ausgeglichenen Spiel gab es Möglichkeiten für beide Mannschaften, wobei sich die Gäste als etwas effektiver erweisen sollten. Die Heimelf konnte nur zu Beginn offensive Akzente setzen und ging durch Frankerl auch in Führung. Doch Tschoritsch per Elfmeter und Graf drehten das Spiel zugunsten der Haselbacher. Ein weiterer Foulelfmeter brachte in der Schlussviertelstunde durch Börner die Entscheidung, daran änderte auch das 2:3 durch Frankerl in der Schlussminute nichts mehr.

TSV Schwandorf       3:2 (2:0)       SC Sinopspor 57 Tore: 1:0 (15./Eigentor) Selim Yildirim, 2:0 (18.) Ricardo Frank, 2:1 (66.) Satu Demirtas, 2:2 (84.) Sabri Demirtas, 3:2 (89.) Don Udrescu - SR: Hans Fischer (TSV Kareth-Lappersdorf) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (68.) Rafal Zak (Schwandorf)

FC Saltendorf       0:3 (0:0)       SC Kreith Tore: 0:1 (59.) Peter Wankerl, 0:2, 0:3 (73./79.) Roman Nebel - SR: Jürgen Stiller (FC Tegernheim) - Zuschauer: 80

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.