Landkreisfinale der Schulen im Fußball
Ausgeglichene Partien

Lokales
Schwandorf
26.04.2013
2
0
Im Fußball-Landkreisfinale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" standen sich vier ausgeglichene Mannschaften im Sepp-Simon-Stadion in Schwandorf gegenüber. Keine Partie endete wegen Gleichstand nach der regulären Spielzeit.

In der Wettkampfklasse III Jungen (Jahrgänge 1999-2001) traten die Teams der Realschule Schwandorf und des Regental-Gymnasium Nittenau gegeneinander an. Im Elfmeterschießen hatten die Realschüler die besseren Nerven und gingen mit 4:3 als Sieger vom Platz. In der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1997-1999) liefen ebenfalls Jugendliche beider Schulen auf den Rasen. Nach einem 2:2 nach Ende der regulären Spielzeit verwandelte ein Stürmer des Regental-Gymnasiums in der ersten Minute der Verlängerung eine Steilvorlage zu einem unhaltbaren Torschuss. Das 3:2 war gleichzeitig der Endstand.

Die Realschule Schwandorf und das Regental Gymnasium qualifizierten sich damit für den Regionalentscheid im Landkreis Cham. Die Sieger aus diesen Partien nehmen an der Bezirksfinale teil.

Der Landesbezirksobmann für Fußball, Martin Gradl von der Mittelschule Schwarzenfeld, überreichte die Urkunden, bedankte sich bei den Spielern mit ihren Betreuern sowie bei der Stadt Schwandorf für die unentgeltliche Überlassung der Sportanlage und bei der Sparkasse die T- Shirts für die Siegermannschaften.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.