27.08.2014 - 00:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Polizei klärt Einbruchsserie in den Landkreisen Schwandorf und Cham auf - Trio macht sich an 41 ... Auf frischer Tat ertappt und verhaftet

von Redaktion OnetzProfil

Seit Anfang März diesen .Jahres wurden Einbrüche in Vereinsheime, Ferienhäuser, Gaststätten und Kioske verübt. Betroffen waren oftmals die Stadt und der Landkreis Schwandorf sowie der Landkreis Cham.

Durch die Hintertüre

Aufgrund dieser Tatsache überprüften Beamte der Polizeiinspektion Oberviechtach am 24. August gegen 1.15 Uhr ein Vereinsheim in der Hauptstraße in Gleiritsch. Da sie an der Eingangstüre frische Aufbruchsspuren feststellten, forderten sie sofort Verstärkung an. Als zwei Männer kurze Zeit später das Vereinsheim durch die Hintertüre verlassen wollten, nahmen sie die Einsatzkräfte fest. Dies sollte sich im Nachgang als voller Erfolg herausstellen.

45 000 Euro Schaden

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 49-jährigen und einen 41-jährigen Schwandorfer. Im Zuge der weiteren Ermittlungen gelang es den Beamten der Kriminalpolizei Amberg, einen 25-jährigen wohnsitzlosen Mann zu ermitteln. Die Drei stehen in dringendem Verdacht, in wechselnder Besetzung insgesamt 41 Einbrüche begangen zu haben. Der Wert des Diebesgutes beträgt 20 000 Euro. Den Sachschaden gibt das Polizeipräsidium in Regensburg mit 25 000 Euro an.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg erließ der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Amberg am gestrigen Mittwoch Haftbefehl gegen das Trio. Die Männer wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Wo eingebrochen wurde

Im Folgenden sind exemplarisch nur einige wenige Fälle aufgelistet: In der Zeit vom 18. auf den 19. März 2014 drangen die Täter gewaltsam in ein Ferienhaus in der Sonnenrieder Straße in Wackersdorf ein. Hier erbeuteten sie Bargeld, ein Handy, zwei Fernsehgeräte sowie eine Gitarre im Wert von 2700 Euro.

Zwischen 22. und 24. März brachen sie in eine Firma in Wackersdorf in der Halsckestraße ein. Dort entwendeten sie mehrere Computer sowie eine Kaffeemaschine im Wert von 2000 Euro.

In der Nacht vom 24. auf den 25. März suchten die Täter eine Gaststätte in Neunburg vorm Wald, Ödengrub, heim. Sie erbeuteten mehrere hochpreisige Elektronikartikel. Ihr Wert: 3000 Euro. Da sie bei dem Einbruch auch einen Zigarettenautomaten beschädigten, beläuft sich der Sachschaden auf 2000 Euro.

In einem Vereinsheim in Stulln machten sich die Täter in der Nacht vom 3. auf 4. April zu schaffen und erbeuteten dort verschiedene Werkzeuge im Wert von 200 Euro. Wenige Tage darauf, zwischen 6. und 7. April, war ein Vereinsheim in Roding ihr Ziel. Dort entwendeten sie lediglich einen Schlüssel, richteten aber einen Schaden von 500 Euro an.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.