22.04.2013 - 00:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Rekordbeteiligung bei der Dorfmeisterschaft: 32 Mannschaften kämpfen um den Sieg "Zimmerstutzen" lassen es krachen

An den Ständen der "Zimmerstutzen" Klardorf ging es zu wie noch nie zuvor bei der Dorfmeisterschaft im Luftgewehr- und Luftpistolenschießen. Insgesamt gingen 32 Mannschaften an den Start - sehr zur Freude von Schützenmeister Andreas Reith.

von Gerd KühnerProfil

Die Dorfmeisterschaft wurde an zwei Tagen ausgeschossen. Geschossen wurde mit Pistole und Luftgewehr. Ein Team bestand aus drei Schützen. In jeder Mannschaft durfte nur ein aktiver Schütze mitwirken. Abgegeben wurden je zehn Schuss in beiden Disziplinen. In der Teamwertung zählten die meisten Ringe. Auch konnte man am Dorfkönigschießen teilnehmen. Jeder Schütze erhielt drei Schuss, wobei das beste Plattl zählte. Aktive Schützen waren von diesen Wettbewerb ausgeschlossen.

In der Mannschaftswertung siegte das Team "Schoschala" in der Besetzung Georg Sieß, Georg Liebl und Georg Eichinger mit 482 Ringen. Den zweiten Platz sicherten sich die "Natural Born Target Homers" mit Matthias Merkl, Reinhard Krüger und Georg Eichinger (481 Ringe). Dritter wurde das Team Eisstock II mit Rolf Bemmerl, Georg Liebl und Stefan Krüger mit 467 Ringen. Die weiteren Platzierungen: 4. Bayern Fanclub (462), 5. Feuchtes Eck II (461), 6. Jura Fischer II (451), 7. Jura Fischer I (448), 8. MC 1 (444), 9. Drei Braunbärn (443), 10. MC 2 (440).

König mit 197-Teiler

Neuer Schützenkönig wurde Stefan Obermeier mit einem 197-Teiler. Als Ritter stehen ihm Rolf Bemmerl (383- Teiler) und Heribert Dotzler (418-Teiler) zur Seite. Schützenliesl wurde Rita Löbler mit einem 203-Teiler.

Abschließend dankte Schützenmeister Andreas Reiht allen Teilnehmern, den Sponsoren und allen Helfern. Wer durch die Dorfmeisterschaft Interesse am Schießsport gefunden hat, kann jederzeit am Freitag ab 19 Uhr beim Übungsschießen vorbeischauen. Im Anschluss überreichte der Schützenmeister die Preise an die Sieger der Dorfmeisterschaft.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.