Stadt gibt Gelände an der Noetherstraße frei - Viele Geräte
Spielplatz Nummer 39

Ein Schmuckstück ist der neue Spielplatz in der Noetherstraße im Egelseegebiet geworden. Davon konnten sich die Vertreter der Stadt mit den Eltern und Kindern überzeugen. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
09.08.2014
1
0
Der Spielplatz in der Noetherstraße in der Egelsee-Siedlung ist mittlerweile die Nummer 39 im Stadtgebiet. Zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl gab am Donnerstag das 500 Quadratmeter große Gelände mit Klettertürmen, einer Hängebrücke, einer Kletterwand, Karussell, Schaukel, Sandkasten und einer Rutsche offiziell zur Nutzung frei.

Die Eltern können es sich in einer Sitzecke bequem machen und haben den Nachwuchs immer im Auge. Ein Metallzaun zur Straße hin soll verhindern, dass die Kinder in einem unbedachten Moment auf die Fahrbahn laufen. Die Stadt hat in den Spielplatz in der Noetherstraße 35 000 Euro investiert.

Mitarbeiter des Bauhofs waren an der Planung beteiligt, haben die Spielgeräte vormontiert und aufgestellt, die Rasenfläche vorbereitet und angesät und den Sitzplatz mit Klinkerpflaster ausgestattet. Lediglich die Betoneinfassung der Sandflächen, die Erdarbeiten und den Bau des Metallzauns haben Fremdfirmen übernommen. "Die Stadt tut viel in puncto Familienfreundlichkeit", betonte zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl bei der Eröffnung des Spielplatzes. Sie appellierte an die Hundebesitzer, den Spielplatz zu meiden, und hoffte "auf möglichst wenig Vandalismus".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.