Über Schwandorf nach Prag

Lokales
Schwandorf
03.09.2014
0
0
(nt/az) Wirtschaft und Kommunen wollen gemeinsam den Eisenbahnausbau in Fahrt bringen. In Schwandorf unterzeichneten Stadt und Landkreis eine Resolution der Industrie- und Handelskammer Regensburg. Diese fordert darin die Aufnahme der Strecken von München und Nürnberg über Furth im Wald und Pilsen nach Prag in den Bundesverkehrswegeplan 2015 und einen zweigleisigen, elektrifizierten Ausbau. "Die Konkurrenz schläft nicht", sagte der Vorsitzende des IHK-Gremiums, Hubert Döpfer. Mitbewerber machten sich für die nördlich gelegene Konkurrenztrasse über Marktredwitz stark. Es gelte nun, mit einer besseren Kosten-Nutzen-Analyse zu punkten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.