Verkehrswacht-Vorsitzender übergibt Velos an die Verkehrserzieher der Polizei
Fünf Fahrräder spendiert

Lokales
Schwandorf
03.09.2011
39
0
70 vierte Klassen mit 1500 Schülern beteiligten sich am Fahrradwettbewerb 2011 der Kreisverkehrswacht und ermittelten an den dezentralen Übungsplätzen im Landkreis die Teilnehmer für das Finale, das auf dem Übungsplatz in Dachelhofen stattfand. Am Rande des Turniers übergab der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht, Norbert Rötzer, an die Verkehrserzieher der Polizeiinspektionen Schwandorf und Nabburg, Holger Roidl und Martina Prem, fünf neue Fahrräder zur Erweiterung des "Fuhrparks".

Am Ende ihrer Grundschulzeit werden die Kinder auf den "realen Straßenverkehr" vorbereitet. Der Theorie im Klassenzimmer folgt der praktische Unterricht an den Jugendverkehrsschulen in Schwandorf und Nabburg. Dort werden die Schüler in drei Unterrichtseinheiten auf die praktische Prüfung vorbereitet. Nach bestandenem Test geht es auf eine vorgegebene Strecke im realen Straßenverkehr. "Dort müssen die Kinder beweisen, dass sie sich alleine zurecht finden", erklärt Polizeiobermeister Holger Roidl.
Zusammen mit seinen Kollegen prüft er jährlich 750 Grundschüler. Daneben richtet die Verkehrswacht in den Schonräumen dezentraler Übungsplätze einen Gruppenwettbewerb aus, den in diesem Jahr die Kinder der Grundschule Dachelhofen vor den Mitbewerbern aus Guteneck/Trausnitz, Burglengenfeld und Teublitz-Katzdorf gewannen . Jeweils 16 Schüler einer Klasse bewegten sich auf zwei Rädern nach Belieben über den Parcours, beachteten Verkehrszeichen und Ampeln, hielten am Zebrastreifen an und gaben Zeichen beim Abbiegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.