07.02.2004 - 00:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Viele Gratulanten bei Georg Schambeck Große Lebensleistung

von Autor HOUProfil

Für ihn war es ein Tag, der deutlich unterstrich, wie sehr man bis heute in Schwandorf sein langjähriges Engagement zum Wohl der Bürger zu würdigen weiß. Georg Schambeck wurde gestern 85 Jahre alt und feierte zusammen mit seiner Frau Margarete, mit vielen Freunden und Weggefährten in einem festlich geschmückten Zimmer des Elisabethenheimes.

Im Heim haben Georg und Margarete Schambeck erst ein paar Wochen ihren neuen Lebensmittelpunkt gefunden. Der Gesundheitszustand zwang beide dazu. Ungebrochen aber sind Humor und Vitalität des langjährigen Ettmannsdorfer und dann auch Schwandorfer Bürgermeisters. Die Trachtler besuchten ihn zum Geburtstag, Vereine schickten Abordnungen, altgediente Kommunalpolitiker kamen. Die Anwesenheit dieser großen Gästeschar, zu der auch Oberbürgermeister Helmut Hey gehörte, rundete sich zu einem Bild der Zuneigung und der Sympathie. Sie geriet aber auch zum Beweis dafür, dass Georg Schambecks Lebensleistung nicht in Vergessenheit geraten ist.

Von 1952 bis 1972 war er Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Ettmannsdorf. Dann kam die Eingliederung nach Schwandorf. Schambeck und seine Gemeinderäte hatten ihr zugestimmt. Er selbst wollte weiter mitwirken und mit gestalten. Das tat er von 1972 bis 1984 als Stadtrat, wobei Georg Schambeck die ersten sechs Jahre lang auch Stellvertreter des Oberbürgermeisters war. "Eine schöne Zeit", sagte der Jubilar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.