04.09.2014 - 00:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Wieder großes Dorffest in Büchelkühn - Baum wird in die Senkrechte gebracht Mit den Kirwa-Paaren feiern

Fest im Terminkalender verankert ist seit Anfang der 60er-Jahre die Kirwa des Burschenvereins "D`Naabtaler". Die Kirwa zählt zu den Höhepunkten in Büchelkühn. Am 7. und 8. September feiern die Burschen wieder ihr Fest. Mit eingebunden in das Programm sind auch die Kirwa-Paare. Voraussichtlich das letzte Mal findet die Kirwa auf dem Schulplatz der Grundschule statt.

Die Kirwa-Paare studieren seit Wochen verschiedene Tänze ein. Bild: tgr
von Autor TGRProfil

Die Kirwapaare üben schon seit Wochen fleißig Tänze ein, damit sie bei der dritten eigenen Zelt-Kirwa mehrere flotte Runden hinlegen können. Insgesamt sieben Tänze haben die Kirwapaare in den vergangenen Wochen einstudiert. Der Anstich des ersten Banzen des Kirwa-Biers der Schloßbrauerei Naabeck erfolgt am Sonntag nach dem Gottesdienst. Dieser wurde anlässlich der Kirwa von Klardorf nach Büchelkühn verlegt.

Offizielle Eröffnung der Kirwa ist um 15.30 Uhr mit dem Einmarsch der Kirwa-Paare. Eine erste Tanzvor-führung werden die Paare gleich nach dem Einmarsch geben. Eine zweite Vorführung ist dann gegen 19 Uhr geplant. Am Kirwa-Montag treten die Kirwamoidln und -burschen um 19 Uhr ein drittes Mal in Aktion. Für die musikalische Unterhaltung sorgen am Sonntagmittag die Büchelkühner Dorfmusi und am Sonntagabend ab 18 Uhr "D 'Breznsalzer". Zum Kirwa-Ausklang wird am Montag im Festzelt noch einmal musikalisch "schwer eingeheizt". Das Podium gehört dann der Band "Froschhaxn-Express". An beiden Tagen ist der Eintritt frei. Am Sonntag wird ab 11 Uhr ein Mittagstisch angeboten. Auch außerhalb des Festzeltes ist einiges durch Schausteller geboten. Am Freitag, 5. September, steht den Verantwortlichen ein harter Arbeitstag bevor.

In aller Frühe geht es in den Wald zum Baum holen. Gegen 17 Uhr wird der Baum mit musikalischer Begleitung eintreffen. Anschließend schmücken die Moidln das Kirwa-Wahrzeichen. Dann sind alle kräftigen Mitglieder des Vereins gefragt, um den Baum in die Senkrechte zu hieven. Anschließend ist öffentliches gemütliches Beisammensein. Am Samstag, 6. September, steigt der Umzug der Kirwa-Paare durch das Dorf. Dabei laden sie die Bevölkerung zum Kirwabesuch ein und bieten einen Schluck aus der Liesl an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp