17.11.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Antrag für ehemaliges "Kaufland" liegt vor Ausschuss debattiert Supermarkt

Eine Bauvoranfrage der Immler-Großfamilienstiftung für einen Verbrauchermarkt an der Industriestraße (ehemaliges "Kaufland" und ehemaliger TÜV) beschäftigt den Bauausschuss in seiner nächsten Sitzung am 28. November. Beide Grundstücke liegen seit einigen Jahren brach. In der Debatte dürfte eine Rolle spielen, ob dieser Markt Auswirkungen auf die Pläne für ein Hotel und einen Supermarkt an der Schwimmbadstraße haben (wir berichteten). Zunächst aber trifft sich das Gremium um 16 Uhr in der Tiefgarage des Rathauses. Dort wird das Pflaster bemustert, das vor der Oberpfalzhalle verlegt werden soll.

von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Im Sitzungssaal des Rathauses ist dann das Beleuchtungskonzept für die Umgestaltung der Friedrich-Ebert-Straße ein Thema. Das Kommunal-Investitionsprogramm für die Schulinfrastruktur (KIP-S) wird vorgestellt, der Ausschuss soll eine Empfehlung an den Stadtrat abgeben. Die Errichtung einer Offenen Ganztagsschule an der Gerhardingerschule wird beraten. Hier wird es um ein Konzept gehen, wie freie Raumkapazitäten durch Dritte genutzt werden können. Eine Teilfläche des öffentlichen Feld- und Waldweges "Weg im mittleren Moos" soll zur Gemeindeverbindungsstraße aufgestuft und der Bellstraße zugeordnet werden.

Auch Teilbereiche der Bellstraße müssen noch gewidmet werden, das dürfte in Zusammenhang mit den Erweiterungsplänen von "Benteler" stehen. Schließlich soll die Gemeindeverbindungsstraße "B 85 zur Kreisstraße SAD 3" umbenannt werden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.