Bundesvorsitzender der Freien Wähler spricht am Donnerstag in der Oberpfalzhalle
Hubert Aiwanger kommt

Politik
Schwandorf
11.07.2017
25
0

Der Kreisverband Schwandorf der Freien Wähler feiert heuer sein 45-jähriges Bestehen. Zur Jubiläumsfeier kommt am Donnerstag, 13. Juli, auch der Bundes- und Landesvorsitzende Hubert Aiwanger nach Schwandorf.

Auslöser für die Gründung des Kreisverbandes der Freien Wähler war laut einer Pressemitteilung die Gebietsreform des Jahres 1972. Damals gestalteten in allen Städten und Gemeinden, auch in den Kreistagen, parteilose Wählergruppen ihr kommunales Umfeld mit. Die Gebietsreform stellte alle diese unabhängigen kommunalen Vereinigungen im neuen Großlandkreis Schwandorf vor ein großes Problem, denn kaum einer Gruppierung würde es möglich sein, für den neuen Kreistag alleine 60 Kandidaten aufzustellen.

Der Oberviechtacher Bürgermeister und Kreisrat Georg Neuber zog die Konsequenzen und rief 1971 zum Zusammenschluss dieser Wählergruppen und Vereinigungen auf. Am 29. Januar 1972 fand im Gasthof "Schmidt-Bräu" in Schwandorf eine Versammlung aller Wählergruppen statt, in der beschlossen wurde, einen gemeinsamen Wahlvorschlag aller Freien Wähler auf Kreisebene mit der Bezeichnung "Freie Wählergemeinschaft des Landkreises Schwandorf" einzureichen.

Einen ausführlichen Rückblick auf die Geschichte der Freien Wähler im Landkreis Schwandorf wird am Donnerstag, 13. Juli, Wilfried Neuber beim Festabend in der Oberpfalzhalle geben. Dazu wird neben dem Bundestagskandidaten des Wahlkreises Schwandorf-Cham, Frank Aumeier, auch der Landes- und Bundesvorsitzende Hubert Aiwanger kommen und die Festansprache halten. Beginn ist um 19:30 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.