23.08.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Ferien gehören den Bauarbeitern

7,7 Millionen Euro investiert der Landkreis in diesem Jahr in seine Schulen. Seine größten Baustellen sind in Schwandorf und in Nabburg. Auch während der Ferien wird dort kräftig gearbeitet.

Zwischen Werkstätten (links) und Hauptgebäude (rechts) entsteht am Beruflichen Schulzentrum ein neuer Verbindungsbau. An der Schwandorfer Glätzlstraße liegt auch in diesem Jahr wieder die größte Hochbaustelle des Landkreises.
von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Der Umbau des Beruflichen Schulzentrums in Schwandorf, der insgesamt weit über 30 Millionen Euro verschlingt, gilt als das größte und zeitaufwendigste Schulbauprojekt seit Bestehen des Landkreises Schwandorf. In diesem Jahr werden dort rund 3,2 Millionen Euro verbaut. Die Abbrucharbeiten am dritten Bauabschnitt sind inzwischen soweit abgeschlossen, dass auf dem verbleibenden Untergeschoss der Rohbau für den neuen Verbindungstrakt zwischen Werkstätten und Hauptgebäude erstellt werden kann. Zum Jahresende soll die Baustelle winterdicht sein. Der Ausbau und die Einrichtung der Mensaküche folgen 2018.

Kostenmäßig an zweiter Stelle steht die auch über mehrere Jahre verteilte Renovierung und Modernisierung der Naabtal-Realschule in Nabburg, die heuer 2,2 Millionen Euro beansprucht. Die Arbeiten an Trakt II liegen gut im Zeitplan. Das bedeutet: Die Einfachturnhalle mit den zugehörigen Umkleide- und Waschräumen und die Musikfachräume im Erdgeschoss sollen bis zum Schuljahresbeginn im September fertig sein, der Bereich der Aula dann bis etwa Mitte Oktober. Für die WC-Blöcke in drei Stockwerken und einen Teil des Außenbereichs ist die Bauzeit bis zum Jahresende veranschlagt; der Rest des Pausenhofes bleibt 2018 zu erledigen.

Gebaut wird unterdessen auch in Burglengenfeld. Bei der Realschule wird gerade die Freifläche für die Gesamtsanierung und den Teilneubau vorbereitet. Am Gymnasium soll der Aufzug bis zum neuen Schuljahr in Betrieb gehen. Dort werden außerdem Fenster ausgetauscht, die Niederspannungshauptverteilung erneuert und Beleuchtungen in einzelnen Klassenzimmern verbessert. Neue Fenster bringen die Ferien auch für zwölf Klassenzimmer am Regental-Gymnasium in Nittenau mit sich. Am Schmeller-Gymnasium in Nabburg sind die Arbeiter derzeit damit beschäftigt, die neue Brandmeldeanlage und die Sicherheitsbeleuchtung im Sinne eines besseren Brandschutzes zu installieren.

Außerhalb der Schulen hat der Landkreis noch ein paar kleinere Hochbaustellen. Am Landratsamt in Schwandorf läuft die Flachdachsanierung im zweigeschossigen Bereich oberhalb der Kantine, des Sitzungssaals und der Kasse. Die Fenster sollen Zug und Zug im Herbst erneuert werden. Der Kreisbauhof in Nabburg erfährt im Herbst eine Sanierung des Dachs am Werkstattgebäude. Die bestehende Wellasbestzement- wird von einer Trapezblecheindeckung ersetzt. Am Touristikzentrum in Nabburg bedürfen die Dachgrate wegen korrodierender Befestigungsdrähte einer Sanierung. Zugleich bekommt das Gebäude Am Obertor einen neuen Fassadenanstrich. Und zu guter Letzt steht der Bau des Busbahnhofs in Nabburg vor dem Abschluss: Der Verbesserung der Schulwegsicherheit dient der Fußweg, der vom Kreuzungsbereich Rotbühlring/Lindenweg bis zum Gymnasium verbreitert wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.