09.03.2017 - 20:10 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Halbzeit auf der Großbaustelle

Die erste große Etappe ist bald geschafft: Bis auf wenige Restarbeiten ist der Erweiterungsneubau am Beruflichen Schulzentrum in Schwandorf fertig. Nun geht es an die weiteren Abschnitte, ehe die größte Baumaßnahme der Landkreis-Geschichte in vier Jahren endgültig abgeschlossen sein soll.

Neben den Schulen bildet das Landratsamt in diesem Jahr den Schwerpunkt der Hochbaumaßnahmen: An der Behörde steht der fünfte Bauabschnitt der Dachsanierung an. Bild: Hirsch
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

2013 rückten die Bauarbeiter an, nun ist der erste Bauabschnitt fast beendet. Wie Michaela Gottmeier, Sachgebietsleiterin Hochbau am Landratsamt, dem Kreisbauausschuss darlegte, ist der Erweiterungsneubau mit den Räumen für die Fach- und Berufsoberschule, Verwaltungsräumen und neuer Aula nahezu fertig. Die offizielle Einweihungsfeier ist für den 4. April geplant.

Dann geht es an den nächsten Bauabschnitt: Der Teilneubau des Verbindungsbaus steht auf dem Programm. Laut Gottmeier sind die Abbrucharbeiten bereits vergeben und sollen unmittelbar beginnen. Bis zum Jahresende soll der Verbindungsbau winterdicht sein. Ab Herbst kommenden Jahres ist dann die Sanierung und Umstrukturierung des Hauptbaus des Beruflichen Schulzentrums an der Reihe. Dach, Fenster und Fassade des Gebäudes werden wie die technische Ausstattung - also Heizung, Sanitär und Elektro - erneuert. Es ist vorgesehen, diese Arbeiten bis zum Jahr 2020 abzuschließen. Dann stehen noch die Werkstätten auf der Agenda, ehe die gesamte Maßnahme nach acht Jahren im Jahr 2021 beendet sein soll.

Seit drei Jahren

Eine weitere Großbaustelle des Landkreises ist in Nabburg: Die Sanierung des Trakts II der Naabtal-Realschule begann im Jahr 2014. Heuer ist die Sanierung der Einfachturnhalle, der Aula, der Musikfachräume sowie des WC-Blocks vorgesehen. In diesem und im nächsten Jahr ist außerdem geplant, die Pausenhofbereiche neu zu gestalten. Die Sanierung der Klassenzimmerbereiche der beiden oberen Stockwerke steht dann laut Gottmeier in den Jahren 2018 und 2019 an.

Am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium ist heuer neben einer neuen Brandmeldeanlage sowie einer Sicherheitsbeleuchtung der Einbau eines Aufzugs vorgesehen. Dieser ist im Johann-Michael-Fischer-Gymnasium in Burglengenfeld ebenfalls geplant. Die Fertigstellung ist laut Gottmeier Mitte dieses Jahres vorgesehen. Auf der Liste steht auch die Realschule in Burglengenfeld: Der Antrag für die Sanierung wurde bereits im vergangenen Jahr bei der Regierung eingereicht. In diesem Jahr stehen vorbereitende Arbeiten zur Ausschreibung auf dem Programm - ehe der Startschuss für den ersten Bauabschnitt im kommenden Jahr fallen soll. Am Landratsamt rücken die Bauarbeiter ebenfalls an: Heuer ist der fünfte Bauabschnitt der Dachsanierung geplant. Zum Zuge kommt der zweigeschossige Bereich oberhalb der Kantine und des Sitzungssaals. In diesem Zusammenhang werden die Fenster in diesem Bereich erneuert. Zug um Zug wird darüberhinaus die Beleuchtung in den Fluren sowie die Verkabelung ersetzt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.