28.02.2018 - 20:10 Uhr
Schwandorf

Neue Ziele des Kreises: Buslinien und Nahversorgung Weiter managen

Die Weichen für das Regionalmanagement im Jahr 2019 sind bereits gestellt. Am Landratsamt trafen sich die Mitglieder der Lenkungsgruppe unter dem Vorsitz von Landrat Thomas Ebeling, um über verschiedene Projekte zu beraten. Die Regionalmanagerin Verena Frauenknecht berichtete über die im Sommer 2017 abgeschlossene dritte Anschubfinanzierung. An acht erfolgreiche Projekte konnten gut 41 000 Euro an Fördergeldern verteilt werden.

von Externer BeitragProfil

Zu den geförderten Projekten gehören laut Pressemitteilung des Landratsamtes beispielsweise die Direktvermarkterdatenbank "Original regional aus dem Oberpfäzer Wald", welche zusammen mit dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab erstellt wurde, die erfolgreiche Anerkennung des LAG- und FLAG-Managements im Landkreis Schwandorf oder die Unterstützung des Vereins "Das Plus der Oberpfalz". Auch die gelungene Gründung des Zweckverbands thermische Klärschlammverwertung darf dem Regionalmanagement Schwandorf zugeschrieben werden.

Zu den aktuellen Projekten der Förderrichtlinie Regionalmanagement zählen das Mobilitätskonzept für bedarfsorientierte Buslinien, die Erarbeitung des Logos und der Marketingstrategie für den Landkreis Schwandorf sowie die Erstellung eines Direktvermarktermagazins mit Hofgeschichten und Rezeptideen. Beraten wurde über Ideen, welche das Regionalmanagement ab Januar 2019 im Zuge der Förderrichtlinie zur Landesentwicklung umsetzen könnte. Die jährliche Fördersumme dafür wurde vom Heimatministerium auf 150 000 Euro aufgestockt.

Einigkeit herrschte über die Wichtigkeit, die bedarfsorientierten Buslinien zu bewerben. Gerade in der Einführungsphase sind viele Anfragen von interessierten Bürgern zu erwarten. Zudem sollen Maßnahmen aus dem Marketingkonzept umgesetzt werden. Als neue Aufgabe wurde der Bereich Nahversorgung angesprochen, wobei auch Lieferdienste ein Thema wären. Details zu den neuen Projektideen müssen laut Pressesprecher Hans Prechtl noch ausgearbeitet werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.