01.12.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

OB platzt der Kragen Druck auf Amplus

Dem Oberbürgermeister "platzt allmählich der Kragen" und die Breitbandpatin Maria Schuierer ist sauer auf die "Aamplus AG", die 1100 Haushalte im Stadtsüden seit Monaten vertröstet und die Breitbandversorgung in Klardorf, Büchelkühn und Bubach nicht auf die Reihe bringt. Jetzt holt die Stadt Plan B aus der Schublade und plant den Einstieg in das Förderverfahren. "Es sind noch Fördermittel aus dem ersten Durchlauf vorhanden", erklärte Schuierer gestern in einem Pressegespräch. Sie bekomme täglich Anrufe betroffener Bürger, die auf schnelles Internet warten oder ganz ohne Anschluss sind. Mit ihrer Ankündigung will die Stadt Druck auf das Teisnacher Unternehmen ausüben, das immerhin 400 000 Euro in den eigenwirtschaftlichen Ausbau investiert, das Projekt aber nicht zum Abschluss bringt. OB Andreas Feller sieht den Breitbandausbau trotz der Verzögerungen im Zeitplan und verspricht allen Stadt- und Ortsteilen "schnelles Internet bis Ende 2018". Sollte "Amplus" in den nächsten Wochen nicht reagieren, werde die Stadt das Verfahren eröffnen und einen neuen Anbieter suchen, drohte Feller.

Bei einer Veranstaltung in Bubach freuten sich amplus-Vertreter Ludwig Himmelstoß (links) und Maria Schuierer noch gemeinsam. Doch der städtischen Breitbandpatin ist das Lachen vergangen. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.