09.03.2018 - 20:10 Uhr
Schwandorf

Regierungsvizepräsident stellt sich im Landratsamt vor Auf Antrittsbesuch

Der Regierungsvizepräsident Christoph Reichert stattete am Donnerstag Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab. Reichert, 51 Jahre alt und gebürtiger Kelheimer, ist seit 1. Februar neuer Regierungsvizepräsident der Oberpfalz. Er trat die Nachfolge von Walter Jonas an, der im bayerischen Innenministerium die Sachgebietsleitung für das kommunale Finanzwesen übernommen hat.

Christoph Reichert (rechts) stellte sich als neuer Regierungsvizepräsident bei Landrat Thomas Ebeling vor. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Im Gespräch mit dem Landrat schilderte Reichert seinen beruflichen Werdegang. In den vergangenen vier Jahren leitete er als Ministerialrat in der Polizeiabteilung im bayerischen Innenministerium das Sachgebiet "Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung". In der Regierung am Regensburger Emmeramsplatz erwarten den Verwaltungsexperten vielfältige neue Aufgaben, teilte das Landratsamt mit.

Mit rund 680 Mitarbeitern ist die Regierung als staatliche Mittelbehörde für mehr als eine Million Oberpfälzer auf einer Fläche von knapp 10 000 Quadratkilometern zuständig. Die Regierung übt außerdem die Rechts- und Fachaufsicht über die sieben Landkreise, drei kreisfreien Städte und teilweise auch über die zwei Großen Kreisstädte aus.

Als Leiter der Abteilung Verwaltungsmanagement ist Reichert auch für das staatliche Personal an den Landratsämtern zuständig. Landrat Thomas Ebeling skizzierte einige aktuelle Themen im Landkreis und zeigte dem neuen Regierungsvizepräsidenten den konkreten Standort für den vom Kreistag beschlossenen Anbau an das Landratsamt. Er wünschte dem Spitzenbeamten viel Erfolg bei seinen Aufgaben und eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp