25.09.2017 - 20:57 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Stadtrat gegen Absenkung des Wasserspiegels am Stauwehr Risiken zu hoch

Der Wasserspiegel am Stauwehr an der Naab bei Dachelhofen soll nicht abgesenkt werden. Diese Stellungnahme im Planungsverfahren beschloss der Stadtrat am Montag.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Der Stadtrat hat am Montag einstimmig das Wasserwirtschaftsamt darum gebeten, den Antrag auf Absenkung der Naab am ehemaligen Bayernwerkwehr (Stauwehr) in Dachelhofen zurückzuziehen. Die Sprecher der Fraktionen begründeten dies mit der drohenden Grundwasserabsenkung und damit verbundenen Risiken für Gebäude. In einer Abwägung seien diese Risiken höher einzuschätzen als der ökologische Nutzen. Sollte die Absenkung vom Landratsamt dennoch gebilligt werden, listete der Rat einige Forderungen vor allem zur Beweissicherung und zu Schadenersatz-Verpflichtungen auf. Der Chef des Wasserwirtschaftsamtes Weiden, Mathias Rosenmüller, und Projektleiter Thomas Stangl hatten den Plan, den Wasserstand am Wehr zunächst um 40 Zentimeter abzusenken, noch einmal vorgestellt. Nach Bekanntwerden der Planungen hatten sich viele  Dachelhofener Bürger gegen das Projekt ausgesprochen. Die Bedenken der Anlieger waren besonders bei einer Bürerversammlung am Freitag noch einmal deutlich zutage getreten (wir berichteten).  

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.