31.08.2017 - 15:02 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Start für den "Bürgerhaushalt" 100000 Euro für Bürger-Ideen

Dritte Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf freut sich auf viele Vorschläge und findet es "spannend, was herauskommen wird". Die Schwandorfer haben bis Ende September Gelegenheit, Vorschläge für Projekte zu machen, die aus dem "Bürgerhaushalt" finanziert werden. Das Budget: 100 000 Euro.

Dritte Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf (CSU) freut sich auf viele Vorschläge. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Am Samstag lässt die Stadt Informationsmaterial verteilen. Vom 6. bis 27. September können die Leute dann Vorschläge einreichen. Fachleute der Stadtverwaltung prüfen die Ideen nach ihrer Umsetzbarkeit und stellen eine Liste mit den Vorschlägen ins Netz. Vom 25. Oktober bis 2. November können die Bürger über eine Prioritätenliste abstimmen. Die sich daraus ergebenden "Top-30" landen dann bei der Politik: Der Hauptausschuss wird in seiner Sitzung am 13. November die Vorschläge beraten und unter der Berücksichtigung des 100 000-Euro-Budgets in den Haushalt 2018 einstellen. Bundesweit bieten bereits 70 Städte und Gemeinden einen "Bürgerhaushalt" an. Nun will auch die Stadt Schwandorf das Bürgerengagement stärken und die Menschen zur Mitarbeit bewegen. Teilnehmen können nur Personen, die ihren Wohnsitz in Schwandorf haben. Deshalb sind auf den Meldebögen zwingend Name und Anschrift des Antragstellers erforderlich.

Die Namen der Bürger, die die Vorschläge gemacht haben, bleiben verwaltungsintern, auch um Angriffe etwa in sozialen Netzwerken zu verhindern. Auf der Internetseite der Stadt mit den Vorschlägen ist auch kein Diskussionsforum vorgesehen. Vorschläge, die 2018 nicht zum Zuge kommen, verfallen nicht, sondern gehen dann ein Jahr später erneut ins Rennen.

Der Hauptausschuss hatte im Februar beschlossen, einen "Bürgerhaushalt" einzuführen. Die Federführung im Rathaus hat Hauptamtsleiter Lothar Mulzer übernommen. Rückfragen beantwortet Sabine Brunner (09431/45-123). Ab Freitag ist auch die Plattform im Netz freigeschaltet. Abzugeben sind die Vorschläge per Brief im Rathaus, im Tourismusbüro oder in der Stadtbibliothek, oder per E-Mail an die Adresse buergerhaushalt[at]schwandorf[dot]de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp