22.12.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

ZWeckverband Oberpfälzer Seenland besteht seit 20 Jahren Urlaubsregion mit Zukunft

Die Marzipanplättchen auf den Lebkuchen der Taxölderner Confiserie "Criollo" weisen auf das "Oberpfälzer Seenland" hin. Ebenso das Weißbier der Brauerei Jacob in Bodenwöhr. Beides dürfen die Gäste bei der 20-Jahr-Feier des Zweckverbandes am Donnerstag im City-Center der Sparkasse genießen.

Mit einem Weißbier aus Bodenwöhr stoßen Marcus Jacob, Werner Dietrich, Christian Meyer, Marcus Hartinger, Volker Liedtke, Daniela Wiese und Thomas Ebeling (von links) auf 20 Jahre Zweckverband Oberpfälzer Seenland an. Bild: Hirsch
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Zu den Markenbotschaftern, die Vorsitzender Thomas Ebeling mit Urkunde auszeichnete, gehören auch die "Oberpfälzer Seenland-Musikanten", die seit neun Jahren mit ihrer bayerischen-böhmischen Blasmusik die Urlaubsregion bewerben. Gründungsvorsitzender war im Jahre 1997 Altlandrat Volker Liedtke. Er erinnert sich an die Herausforderung, in den zwölf Mitgliedsgemeinden ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln und das Kirchturmdenken zu überwinden.

Die Partnerschaft aus Kommunen, Landkreis und Bezirk habe sich bewährt und mit dem Einsetzen der EU-Leaderförderung verstärkt, so Liedtke. Die Feierstunde begann mit dem Imagefilm über das "Oberpfälzer Seenland", der die Vorzüge der Urlaubsregion sichtbar macht. "Unser großes Plus ist das Wasser", unterstrich amtierender Vorsitzender, Landrat Thomas Ebeling. Zielgruppe seien Familien mit Kindern, denen das Seenland eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten biete.

Stellvertretend nannte der Landrat den Erlebnispark "Wasser - Fisch - Natur" in Wackersdorf und den "Oberpfälzer Seenweg", der von Ebermannsdorf (Landkreis Amberg-Sulzbach) bis zur Wutzscheife (Landkreis Cham) führt und der auf dem Weg durch den Landkreis Schwandorf die Elemente "Feuer, Erde, Luft und Wasser" thematisiert. Mit Urlaubsmagazin, Imagefilm und Internet-Auftritten bewerbe der Zweckverband die Region und mache auf die Schönheiten aufmerksam. "Und was die Gastronomie kulinarisch auf den Tisch bringt, ist beachtlich", stellte Vorsitzender Thomas Ebeling fest. Dies bestätigte auch Bezirkstagspräsident Franz Löffler, der versicherte: "Der Zweckverband kann stolz auf das Erreichte sein".

Stellvertretend für die Partnergemeinden im Zweckverband zeigte sich Oberbürgermeister Andreas Feller überzeugt: "Das Oberpfälzer Seenland als Urlaubsregion hat Zukunft." An der Feierstunde nahmen auch die früheren Geschäftsführer des Zweckverbandes, Daniela Wiese und Marcus Hartinger, teil. Für das operative Geschäft sind aktuell Geschäftsführer Joachim Häring und Projektmanagerin Verena Danner zuständig.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.