A-Klasse Mitte
Bruck ganz bescheiden zum "Dreier"

Sport
Schwandorf
16.04.2018
12
0

Tore satt gab es in der A-Klasse Mitte am 21. Spieltag. 39 Mal schlugen die Angreifer in nur sechs Partien zu, dabei war Spitzenreiter SpVgg Bruck (1./45) mit dem 2:0-Sieg im Derby beim TV Bodenwöhr (12./17) noch ziemlich bescheiden. Beim 6:3-Sieg über den SC Altfalter (8./23) hatte der SV Seebarn (2./40) zwar seine Schussstiefel geschnürt, die Abwehr hatte aber auch nicht ihren besten Tag erwischt. Mit im Rennen bleibt die SpVgg Mitterdorf (3./40) durch ihren 5:3-Sieg beim SV Bernried (7./25).

Der SV Altendorf (10./19) vergab beim mageren 1:1-Unentschieden gegen Schlusslicht TSV Nittenau II (13./11) "Big Points" im Abstiegskampf.

SV Erzhäuser 6:4 (4:2) SV Mitterkreith

Tore: 1:0 (8./12./Foulelfmeter) Thomas Scheuerer, 3:0 (32.) Niko Plep, 3:1 (35.) Florian Niklas, 4:1 (43.) Niko Plep, 4:2 (44.) Markus Brummer, 5:2 (59.) Maximilian Hauser, 5:3 (80.) Markus Brummer, 6:3 (84.) Andreas Ruhland, 6:4 (89.) Benjamin Nicklas - SR: Manfred Schloderer (FTE Schwandorf) - Zuschauer: 50

(lfj) Am Tag der offenen Tür bezwang der SV Erzhäuser den SV Mitterkreith in einem torreichen Match mit 6:4. Scheuerer brachte die Heimelf mit einem Doppelpack früh mit 2:0 in Führung, Plep legte das 3:0 nach. Zur Pause stand es dann 4:2. Im zweiten Abschnitt ging das Toreschießen weiter und am Ende gewann die Heimelf verdient mit 6:4.

SV Altendorf 1:1 (0:1) TSV Nittenau

Tore: 0:1 (28.) Emre Kaya, 1:1 (78.) Benjamin Nößner - SR: Dominic Fritz (SpVgg Ramspau) - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (89.) Michael Weber (Nittenau)

(lfj) Gegen den Tabellenletzten musste sich der SV Altendorf mit einem mageren 1:1 zufriedengeben und muss weiter um den Klassenerhalt zittern. Die Gäste gingen im ersten Abschnitt durch Kaya in Führung, welche bis in die Schlussphase hielt. Nachdem Nößner zum Ausgleich traf, versuchte der SVA zwar noch den Siegtreffer zu erzielen, doch dazu reichte es nicht mehr.

TV Bodenwöhr 0:2 (0:1) SpVgg Bruck

Tore: 0:1 (3.) Daniel Faltermeier, 0:2 (68./Foulelfmeter) Jörg Faltermeier - SR: Robert Prasch (SC Kleinwinklarn) - Zuschauer: 50

(lfj) Die Heimelf wehrte sich im Derby gegen den klaren Favoriten nach Kräften und konnte die Partie lange Zeit offenhalten. Die Gäste erwischten mit dem Führungstreffer von D. Faltermeier einen Blitzstart und schienen ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Erst ein Foulelfmeter Mitte des zweiten Durchgangs brachte mit dem 0:2 durch J. Faltermeier die Vorentscheidung.

SV Seebarn 6:3 (2:2) SC Altfalter

Tore: 1:0 (7.) Franz Wild, 1:1 (14.) Michael Fuchs, 1:2 (18.) Daniel Zwick, 2:2 (32.) Alexander Zimmet, 3:2 (49.) Peter Roith, 3:3 (52./Foulelfmeter) Johannes Wegerer, 4:3 (58./Foulelfmeter) Tobias Ziereis, 5:3 (65.) Franz Wild, 6:3 (72.) Matthias Rösch - SR: Manfred Kalz (SpVgg Schönseer Land) - Zuschauer: 70

(lfj) Der Gastgeber machte es in dieser Partie spannender als nötig, denn er agierte gegen die ersatzgeschwächten Gäste oftmals nicht mit der notwendigen Entschlossenheit. So brachte dem SVS auch der frühe Kopfballtreffer von Wild keine Sicherheit. Im Gegenteil, der Gast drehte die Partie mit zwei Toren komplett. Nach der Pause blieb die Begegnung zunächst noch offen, doch in der letzten halben Stunde wurde Seebarn seiner Favoritenrolle immer gerechter und schoss die nötigen Tore zum 6:3-Sieg, der dann auch noch höher hätte ausfallen können.

Statistik

DJK Arrach - SV Neubäu II 8:0 (3:0) Tore: 1:0 (23./Foulelfmeter) Ioan Pascu, 2:0 (41.) Andreas Himmelstoß, 3:0 (45.) Ioan Pascu, 4:0 (48./Eigentor) Christoph Stopf, 5:0, 6:0 (53./68.) Maximilian Weinzierl, 7:0 (75.) Thomas Rösl, 8:0 (90.) Sebastian Dengler - SR: Walter Schaffert (FC Viehhausen) - Zuschauer: 30

SV Bernried - SpVgg Mitterdorf 3:5 (1:4) Tore: 0:1 (4.) Tobias Lorenz, 0:2 (29.) Simon Lorenz, 0:3 (39.) Tobias Lorenz, 1:3 (42./Foulelfmeter) Thomas Simon, 1:4 (43.) Arbnor Durguti, 1:5 (52.) Sandro Aumann, 2:5 (59.) Petr Vachtl, 3:5 (88.) Jan Rous - SR: Martin Weber (TSV Sattelpeilnstein) - Zuschauer: 100
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.