16.10.2017 - 20:00 Uhr
SchwandorfSport

A-Klasse Mitte: Höhenflug des SV Seebarn hält an SpVgg Bruck übernimmt Tabellenführung

Neuer Spitzenreiter in der A-Klasse Mitte ist die SpVgg Bruck (23). Im Spitzenspiel besiegte die SpVgg den Namenskollegen und bisherigen Tabellenführer SpVgg Mitterdorf (2./22, ein Spiel weniger) mit 1:0 und tauschte mit ihm die Plätze.

von Joachim LuffProfil

Im Kommen ist der SV Seebarn (4./21), der beim SV Erzhäuser (6./17) mit 2:0 den siebten Dreier in Serie holte und den Höhenflug des Gastgebers beendete. In einem weiteren Schwandorfer Kreisduell besiegte der SV Altendorf (10./11) den TV Bodenwöhr (11./9) mit 4:2 und tauschte mit diesem die Plätze.

SpVgg Bruck 1:0 (1:0) SpVgg Mitterdorf

Tore: 1:0 (45.) Timo Kinskofer - SR: Ludwig Held (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 100

(lfj) Das Spitzenspiel der Führenden war über weite Strecken ausgeglichen, beide Teams konnten ihre wenigen Möglichkeiten zunächst nicht nutzen. Zum psychologisch günstigen Zeitpunkt brachte dann Kinskofer die heimischen Farben mit dem Pausenpfiff in Führung. Im zweiten Abschnitt verlief die Partie sehr spannend, doch die Brucker brachten den knappen Vorsprung über die Zeit und übernahmen vom Gast die Tabellenführung.

SV Altendorf 4:2 (1:1) TV Bodenwöhr

Tore: 0:1 (33.) Paul Gegelmann, 1:1 (36./Foulelfmeter) Stefan Scheck, 2:1 (69.) Martin Fleischmann, 3:1 (71.) Stefan Scheck, 3:2 (89.) Armin Michalski, 4:2 (90.) Martin Fleischmann - SR: Helmut Brenner (TSV Eslarn) - Zuschauer: 70

(lfj) Trotz der sechs Treffer war es ein A-Klassenspiel auf mäßigem Niveau. Nach etwas mehr als einer halben Stunde brachte Gegelmann die Gäste in Führung, doch der SV schlug nur kurz darauf zurück, wobei Scheck einen Strafstoß verwandelte.

Nach dem gerechten 1:1 zur Pause gelang Fleischmann und Scheck Mitte des zweiten Durchgangs ein Doppelschlag zur Vorentscheidung zugunsten der Heimelf. Mit dem Anschlusstreffer von Michalski machte Bodenwöhr die Partie wieder spannend, doch in der Schlussminute sorgte erneut Fleischmann mit dem 4:2 für die Entscheidung.

SV Erzhäuser 0:2 (0:2) SV Seebarn

Tore: 0:1 (31.) Tobias Ehebauer, 0:2 (36.) Gerhard Gruber - SR: Manfred Schloderer (FTE Schwandorf) - Zuschauer: 80

(lfj) Im Duell zweier gleichwertiger Teams hatten die Gäste leichte Vorteile und gewannen deshalb verdient. Der Ex-Erzhäuserer Ehebauer brachte die Gäste in Führung, Gruber erhöhte noch vor der Pause auf 2:0.

Im zweiten Durchgang zeigte Seebarn eine starke und clevere Abwehrleistung und ließ nichts mehr anbrennen. Seebarn ist nun vorne dabei, während der Höhenflug des SVE vorerst gestoppt wurde.

Statistik

TSV Nittenau II - TB Roding II 3:0 (0:0) Tore: 1:0, 2:0 (54./59.) Emre Kaya, 3:0 (80./Foulelfmeter) Markus Schönberger - SR: Alfons Kainz (FC Wald/Süßenbach) - Zuschauer: 50

SV Bernried - SV Neubäu II 6:0 (2:0) Tore: 1:0 (20.) Thomas Pangerl, 2:0 (28.) Dominik Stauber, 3:0 (50.) Thomas Pangerl, 4:0 (53.) Dominik Stauber, 5:0 (58.) Thomas Simon, 6:0 (76.) Petr Vachtl - SR: Peter Scholz (FC Stamsried) - Zuschauer: 50

SV Mitterkreith - DJK Arrach 1:2 (1:0) Tore: 1:0 (37.) Benjamin Nicklas, 1:1 (71.) Maximilian Weinzierl, 1:2 (80.) Grego Kazanowski - SR: Karl-Heinz Späth (DJK Arnschwang) - Zuschauer: 100

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp