09.04.2018 - 22:40 Uhr
SchwandorfOberpfalz

A-Klasse West Klardorf und Stulln bleiben dran

Die Verfolger lassen nicht locker: In der A-Klasse West muss die DJK Weihern zuschauen, wie die SG Klardorf und der TSV Stulln II rankommen. In Schwarzenfeld gibt es auch wieder Hoffnung.

Auch Roland Rabus traf für die "Zweite" des 1. FC Schwarzenfeld. Bild: mr
von Joachim LuffProfil

Dass die spielfreie DJK Weihern/Stein (1./41) auch nach dem 20. Spieltag an der Tabellenspitze bleiben wird, war vorher klar. Aber die SG Klardorf/Dachelhofen (2./40), 4:1-Sieger beim FC Maxhütte-Haidhof (8./24) und der TSV Stulln II (3./37), der beim TSV Schwandorf (7./24) mit 2:0 gewann, bleiben dem Primus auf den Fersen. Wichtige Punkte ließ erneut die DJK Steinberg (5./34) mit dem 1:2 beim SC Teublitz (6./31) liegen und hat damit lediglich nur noch Außenseiterchancen wie der SC Weinberg (4./35), der den SC Katzdorf II (11./12) mit 5:0 in die Schranken wies.

Einen wichtigen Dreier (4:1) feierte der 1.FC Schwarzenfeld II (12./10) gegen Schlusslicht FC Saltendorf (13./3) und darf wieder darauf hoffen, den Abstiegs-Relegationsplatz doch noch verlassen zu können.

1. FC Schwarzenfeld II 4:1 (1:1) FC Saltendorf

Tore: 0:1 (11.) Christian Kaiser, 1:1, 2:1 (41./Foulelfmeter/74.) Martin Grassmann, 3:1 (86.) Tobias Neidl, 4:1 (87.) Roland Rabus - SR: Florian Schreiner (SpVgg Bruck) - Zuschauer: 50 - Rot: (92.) Christian Eimer (Saltendorf)

Die Gastgeber wurden durch das Tor von Kaiser früh erwischt und konnten ihre Überlegenheit erst kurz vor der Pause durch einen von Grassmann verwandelten Strafstoß in den Ausgleich ummünzen. Auch im zweiten Abschnitt brauchte die Landesliga-Reserve lange, um auf die Siegerstraße zu geraten. Erneut Grassmann besorgte die 2:1-Führung, in der Schlussphase machten Neidl und Rabus den Dreier perfekt.

FC Maxhütte 1:4 (1:3) SG Klardorf

Tore: 0:1 (11.) Alexander Gruber, 0:2 (21.) Sven Liebl, 1:2 (31.) Leotrim Berisha, 1:3, 1:4 (36./74) Alexander Gruber - SR: Andreas Betz (SC Kreith) - Zuschauer: 70

Die Gäste untermauerten von Beginn an ihre Titelambitionen und legten eine schnelle 2:0-Führung vor. Berisha konnte für die Heimelf zwar auf 1:2 verkürzen, doch die SG Klardorf/Dachelhofen stellte bis zur Pause den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Nach dem Seitenwechsel versuchte der Gastgeber, die Niederlage abzuwenden, aber spätestens mit Grubers drittem Treffer zum 4:1-Endstand war die Partie entschieden.

ASV Fronberg 2:2 (0:0) SC Sinopspor

Tore: 1:0 (56.) Andreas Meier, 2:0 (61.) Ersin Yilmaz, 2:1 (77.) Murat Can, 2:2 (90.) Denis Morina - SR: Josef Lehner (SpVgg Schönseer Land) - Zuschauer: 50

Fronberg hatte im ersten Durchgang mehr vom Spiel und auch die Mehrzahl an klaren Chancen, konnte dies aber nicht in die Führung ummünzen. Nach dem Seitenwechsel brachte Meier den ASV dann doch in Führung und Yilmaz erhöhte wenig später auf 2:0. In der Folge beherrschte die Heimelf das Spiel und verpasste die Führung auszubauen. Stattdessen gelang dem Gast durch einen Freistoß der Anschlusstreffer. Der ASV vergab weiter klare Chancen und wurde unmittelbar vor dem Schlusspfiff bestraft als dem SC noch der sehr glückliche Ausgleich gelang.

TSV Schwandorf 0:2 (0:2) TSV Stulln II

Tore: 0:1, 0:2 (4./9.) Dennis Humbs - SR: Manfred Kalz (SpVgg Schönseer Land) - Zuschauer: 70

Der TSV Schwandorf wusste in den Anfangsminuten nicht so recht, wie ihm geschah. Denn die Stullner Reservisten legten durch Humbs eine schnelle 2:0-Führung vor und bestätigten ihre Anwartschaft auf einen Spitzenplatz. In der Folge gelang es den Turnern nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen und auch der Gast hatte sein Pulver schon verschossen. So blieb es beim, nicht unverdienten Gästesieg.

SC Weinberg 5:0 (1:0) SC Katzdorf II 5:0

Tore: 1:0 (27.) Timo Dirlmeier, 2:0, 3:0 (54./67.) Herbert Rühl, 4:0 (71.) Timo Dirlmeier, 5:0 (86.) Deniz Karatas - SR: Konrad Köppl (SV Diendorf) - Zuschauer: 60

In Durchgang eins konnten die Gäste noch mithalten und das Ergebnis offen gestalten. Lediglich Dirlmeier traf für Weinberg zur 1:0-Halbzeitführung. Im zweiten Abschnitt zeigte die Heimelf wesentlich mehr Effizienz im Abschluss und ließ Katzdorf keine Chance mehr. Rühl mit einem Doppelpack, erneut Dirlmeier und Karatas schossen einen klaren 5:0-Sieg heraus.

SC Teublitz 2:1 (0:1) DJK Steinberg

Tore: 0:1 (41.) Florian Knauer, 1:1 (64.) Daniel Gleixner, 2:1 (82.) Omid Akbarzadeh - SR: Florian Schreiner (SpVgg Bruck) - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (79.) Patrick Binner; (94.) Oliver Held (beide Steinberg)

In einem engen Match lagen die Gäste aus Steinberg durch den Treffer von Knauer kurz vor der Pause mit 1:0 vorne. Im zweiten Abschnitt zeigte Teublitz Moral und kam durch Gleixner zum Ausgleich. Nachdem Binner von der DJK die Ampelkarte sah, gelang Akbarzadeh in Überzahl die 2:1-Führung des SC, bei der es bis zum Schluss blieb.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp