08.05.2017 - 20:10 Uhr
SchwandorfSport

A-Klasse West Schützenfest in Wernberg

Im vergangenen Jahr stieg die "Erste" des FC Wernberg in die Bezirksliga auf. Jetzt macht sich auch die "Zweite" daran, eventuell aufzusteigen. Platz zwei in der A-West würde die Aufstiegsrelegation bedeuten.

Christian Gebhardt (links) war zweifacher Torschütze beim 9:0-Kantersieg des FC Wernberg II gegen den ASV Fronberg. Bild: ham
von Joachim LuffProfil

Böse Überraschung für den FC Maxhütte-Haidhof (3./54). Der bisherige Aufstiegs-Relegationsplatz-Inhaber leistete sich beim Nachbarn SC Katzdorf II (8./30) eine folgenschwere 0:1-Niederlage, so dass die Aufstiegsmöglichkeit wohl dahin sein dürfte. Nutznießer war der FC Wernberg II (2./56.) der seine Hausaufgabe gegen den ASV Fronberg (13./11) mit einem lockeren 9:0-Schützenfest erledigte.

Der kommende Meister SV Pullenried (1./61 - die drei Punkte vom Nichtantritt schon mit eingerechnet) kam kampflos zu drei Punkten weil Gast TuS Dachelhofen (11./20) nicht antrat. Ebenfalls Reisekosten sparte Absteiger FC OVI-Teunz II (14./4), der beim Saltendorf (12./18) nicht antrat, was den Saltendorfern den Klassenerhalt bescherte.

DJK Weihern/Stein 1:1 (1:1) DJK Steinberg

Tore: 1:0 (11.) Marco Vetter, 1:1 (16.) Sebastian Bernhard - SR: Konrad Köppl (SV Diendorf) - Zuschauer: 30

In spielerischer Hinsicht begegneten waren sich beide Teams auf Augenhöhe, aber Weihern/Stein hatte mehr Torchancen darunter einen Pfostentreffer. Die beiden einzigen Tore der Partie fielen früh. Vetter traf in der für die Gastgeber zur Führung, Bernhard glich nur vier Minuten später aus. Durch den starken Regen wurde die faire Partie zu einer Wasserschlacht, wodurch sich ein Spieler der DJK Weihern/Stein eine schwere Verletzung zuzog.

FC Wernberg II 9:0 (4:0) ASV Fronberg

Tore: 1:0 (4.) Marius Zachmann, 2:0 (14.) Christian Gebhardt, 3:0 (21.) Fabian Lang, 4:0 (31.) Johannes Schweiger, 5:0 (70.) Fabian Lang, 6:0 (79.) Christian Gebhardt, 7:0 (81.) Manuel Winkler, 8:0 (84.) Ralf Dobmeier, 9:0 (87.) Johannes Schweiger - SR: Alois Bösl (Schönsee) - Zuschauer: 40

(she) Voll unter ging der Tabellenvorletzte gegen den neuen Tabellenzweiten. Die FC-Reserve spielte konsequent von Beginn an Richtung gegnerisches Tor. Trotz einiger Spielerausfälle wirkte die Mannschaft kompakt gut aufgestellt und bissig. Bereits in der 4. Minute knallte Marius Zachmann einen Freistoß ins rechte obere Toreck. Zehn Minuten später erhöhte Christian Gebhardt nach einem Alleingang auf 2:0. Auf seine Vorlage hin traf Fabian Lang nur ein paar Minuten später zur 3:0-Führung, bevor nach einer halben Stunde Johannes Schweiger wieder mit einem schnellen Spurt den 4:0-Halbzeitstand herstellte. In der zweiten Spielhälfte bemühte sich der Gast zwar fleißig, hatte auch eine Chancen durch Maximilian Götz, der knapp am Wernberger Tor vorbeischoss. Und einen Ball konnte FC-Schlussmann Tobias Irlbacher gerade noch mit den Fingerspitzen über die Torlatte lenken. Dann drehte aber die FC-Reserve wieder voll auf und erzielte in regelmäßigen Abständen weitere Treffer.

SC Katzdorf II 1:0 (0:0) FC Maxhütte

Tor: 1:0 (85.) Daniel Steger - SR: Adolf Kiener (FC Schwandorf) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (33.) Andreas Kilmann (Maxhütte)

Einen heißen Kampf lieferten sich die Katzdorfer Reserve und der benachbarte Aufstiegsaspirant aus Maxhütte-Haidhof. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging es folgerichtig torlos in die Pause. Kurz zuvor sah Gästespieler Kilmann die Ampelkarte und so musste der FC den zweiten Durchgang in Unterzahl weiterspielen. In Überzahl dominierte der SC und setzte durch Steger fünf Minuten vor dem Ende den Siegtreffer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.