Bezirksliga Nord
Neunburg kurz vor Titelgewinn und Aufstieg

Der Dieterskirchener Kapitän Eugen Setilin (rechts, grünes Trikot) und der Neunburger Michal Mastny kämpfen um den Ball. Setilins Teamkollege Marco Held (links) beobachtet die Szene. Die Neunburger sind nach ihrem 2:1-Erfolg in Dieterskirchen kurz vor der Meisterschaft in der Kreisklasse Mitte. Bild: Eger
Sport
Schwandorf
15.04.2018
82
0

Der 1. FC Neunburg (1./54) ist in der Kreisklasse Mitte so gut wie durch. Die Mannschaft von Tom Bauer steht nach dem etwas glücklichen 2:1-Sieg im Derby beim TSV Dieterskirchen (8./27) und 15 Punkten Vorsprung ganz dicht vor dem Titelgewinn und dem Durchmarsch von der A-Klasse in die Kreisliga. Wieder völlig offen ist das Rennen um den Aufstiegs-Relegationsplatz. Da der FSV Pösing (2./39) bei der 1:3-Niederlage beim SSV Schorndorf (10./25), sowie die SpVgg Schönseer Land (4./37) beim VfB Wetterfeld (6./30) mit 1:2 patzten, ist die SG Silbersee (3./38) nach dem knappen 3:2-Heimsieg gegen das Schlusslicht TSV Winklarn (14./10) wieder voll im Geschäft. Einen wichtigen Dreier in Sachen Klassenerhalt holte sich der SV Pullenried (9./26) mit dem 4:1-Erfolg über den SV Atzenzell (13./19).

SV Pullenried 4:1 (1:0) SV Atzenzell

Tore: 1:0 (24.) Daniel Brenner, 2:0 (49.) Dominik Grätsch, 2:1 (54.) Raffael Biendl, 3:1, 4:1 (84./Foulelfmeter/90.) Dominik Grätsch - SR: Ludwig Held (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 60 - Gelb-Rot: (37.) Lukas Böhm (Pullenried); (47.) Markus Dankerl (Atzenzell)

(lfj) Nach guten Chancen auf beiden Seiten brachte Brenner die Heimelf in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel schwächte sich der SVP selbst, als Böhm Gelb-Rot sah. Doch schon gleich nach Wiederbeginn sah auch Gästespieler Dankerl die Ampelkarte, so dass es zehn gegen zehn weiterging. Grätsch erhöhte für die Platzherren auf 2:0, aber Biendl verkürzte schnell für die Gäste. Die Partie verlief dann bis in die Schlussphase völlig offen, bis Grätsch mit einem Doppelschlag den heimischen Anhang erlöste.

SG Silbersee 3:2 (2:0) TSV Winklarn

Tore: 1:0 (10.) Dominik Voith, 2:0 (14.) Tomas Adamka, 3:0 (29.) Lukas Hirn, 3:1, 3:2 (52./55./Foulelfmeter) Markus Zinkl - SR: Ernst Sonnberger (SV Gleißenberg) - Zuschauer: 120 - Gelb-Rot: (82.) Matthias Niebauer (Winklarn) - Bes. Vorkommnis: (80.) Silbersee verschießt Foulelfmeter

(lfj) Nach einer halben Stunde sah der favorisierte Gastgeber im Derby gegen das abgeschlagene Schlusslicht wieder der sichere Sieger aus. Denn da führte die SG Silbersee klar mit 3:0. Allerdings wurden die Platzherren dann überheblich, so dass die Gäste durch zwei Treffer von Zinkl in wenigen Minuten auf 2:3 verkürzen konnten.

Das Zittern ging bis in die Schlussphase weiter, denn die SG verschoss einen Strafstoß. Nach der Ampelkarte für Niebauer hatte Winklarn in den letzten Minuten nicht mehr die Kraft, den Sieg der SG zu verhindern.

VfB Wetterfeld 2:1 (1:0) SpVgg Schönseer Land

Tore: 1:0 (26.) Filip Webr, 1:1 (68.) Johannes Eiber, 2:1 (83.) Alexander Weber - SR: Alfons Kainz (FC Wald/Süßenbach) - Zuschauer: 90

(lfj) Unverdient war die 1:2-Niederlage der SpVgg Schönseer Land. Die mit dem letzten Aufgebot angetretenen Gäste waren über die gesamte Spielzeit spielbestimmend, doch wie aus dem Nichts ging Wetterfeld durch Webr in Führung. Nach dem Seitenwechsel schnürte die SpVgg den VfB in deren eigenen Hälfte ein und kam durch Eiber zum Ausgleich. Die Gäste bleiben am Drücker, die Platzherren versuchten mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Während die SpVgg im Abschluss zu unentschlossen wirkte, machte Weber für den VfB das 2:1. Schließlich sicherten der überragende VfB-Torwart und ein nicht gegebener Elfmeter der Heimelf den glücklichen Sieg.

TSV Dieterskirchen 1:2 (1:1) 1. FC Neunburg

Tore: 1:0 (38.) Julian Hartinger, 1:1 (41.) Florian Zankl, 1:2 (52.) Michal Mastny - SR: Alois Kleierl (SpVgg Pfreimd) - Zuschauer: 150

(lfj) Ein Derby auf hohem Niveau sahen die Zuschauer in Dieterskirchen. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, wobei der TSV nach einem Eckball durch Hartinger in Führung ging. Allerdings konnte Zankl mit einem Distanzschuss schnell und vor der Halbzeit noch ausgleichen. Im zweiten Durchgang gab es Chancen auf beiden Seiten, doch während Dieterskirchen daraus kein Kapital schlagen konnte, traf Mastny für Neunburg schon kurz nach der Pause zum 2:1. Ein Unentschieden wäre durchaus gerecht gewesen.

Statistik

SSV Schorndorf - FSV Pösing 3:1 (1:0) Tore: 1:0 (24.) Florian Bernhardt, 1:1 (46.) Maximilian Ederer, 2:1 (51.) Jakob Ellmann, 3:1 (92.) Thomas Winter - SR: Johann Weingärtner (Regental) - Zuschauer: 70 - Gelb-Rot: (61.) Florian Bernhardt (Schorndorf)

TSV Falkenstein - FC Stamsried 1:1 (1:0) Tore: 1:0 (9.) Dominik Lemmer, 1:1 (80.) Michael Hamperl - SR: Hans-Peter Nelz (SV Wiesent) - Zuschauer: 120

SC M'neukirchen - Rettenbach 0:3 (0:1) Tore: 0:1 (9.) Michael Schuß, 0:2 (54.) Andreas Biederer, 0:3 (57.) Johannes Schütz - SR: Manfred Lachner (FC Oberhinkofen) - Zuschauer: 130
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.