06.04.2016 - 02:10 Uhr
SchwandorfSport

Doppelter Pfiff SR-Gruppe Schwandorf geht neue Wege

Die Schiedsrichtergruppe Schwandorf geht in der Neulingsausbildung innovative Wege und coacht die frisch ausgebildeten Schiedsrichter in Jugendfreundschaftsspielen zusammen mit etablierten Schiedsrichtern. Hierbei befinden sich zwei Schiedsrichter während der gesamten Partie auf dem Spielfeld, wobei in der ersten Halbzeit der Schiedsrichtercoach die Leitung übernimmt und der Neuling ihm über die Schulter schauen darf. In Halbzeit zwei werden die Rollen getauscht.

Schiedsrichterobmann Florian Fleischmann (links) rief das Projekt Tandem-Schiedsrichter bei den Schwandorfer Schiedsrichtern ins Leben. Schiedsrichterneuling Hannah Bäuml (Mitte) vom FC Schwandorf) und Schiedsrichterin Lisa Manner (rechts) vom 1. FC Schwarzenfeld) hatten zuletzt ihren ersten gemeinsamen Einsatz. Bild: hür
von Redaktion OnetzProfil

Bäuml und Manner

Zuletzt war es dann für Hannah Bäuml (FC Schwandorf) soweit. Sie durfte zusammen mit der erfahrenen Schiedsrichterin Lisa Manner (1. FC Schwarzenfeld) das Jugendspiel zwischen der SG Kreith und der SG Neunburg leiten. Für die aus einer Fußballbegeisterten Familie stammende Hannah aus Pittersberg war es ein Auftakt nach Maß. "Mir hat es echt super gefallen und ich freue mich auf meine nächsten Spiele", sagte die angehende Schiedsrichterin der Schiedsrichtergruppe Schwandorf.

Der Anstoß, Schiedsrichterin zu werden, kam von ihrem Vater Markus Bäuml, der selbst beim FC Schwandorf in der Landesliga kickte. Hannahs erstes Spiel endete mit 1:1 und es gab "keinerlei besonderen Vorkommnisse", so die sympathische Jungschiedsrichterin. Dieses Pilotprojekt brachte Schiedsrichterobmann Florian Fleischmann mit in die Oberpfalz, nachdem es erstmals in Oberbayern getestet wurde.

Nachdem beim jüngst durchgeführten Neulingslehrgang der Schwandorfer Schiedsrichter 26 Prüflinge anwesend waren, sah Florian Fleischmann hier Handlungsbedarf, die Sprösslinge optimal vorzubereiten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp