13.02.2018 - 20:00 Uhr
Schwandorf

Erste Jugendmannschaft auf Aufstiegskurs Entscheidung am letzten Spieltag

Die erste Jugendmannschaft des Schachklubs Schwandorf kann in der Landesliga Nordbayern weiter vom ganz großen Wurf - dem Aufstieg in die Oberliga - träumen. Nach der Doppelrunde mit dem vierten und fünften Spieltag in Nürnberg übernahm sie die alleinige Tabellenführung und hat die Meisterschaft in den eigenen Händen. Zwar kassierten die Schwandorfer gegen den SK Neumarkt (1,5:2,5) die erste Saisonniederlage, doch der klare Sieg gegen den Allersberger SC (4:0) reichte zum Sprung auf Platz eins, da auch die Konkurrenz patzte.

Leonard Stöckl konnte als einziger für die dritte Jugendmannschaft des Schachklubs gegen den TSV Kareth-Lappersdorf III punkten. Bild: sts
von Autor STSProfil

Der SK Schwandorf führt in der Tabelle mit 8:2 Punkten vor der SG Fürth, Bavaria Regensburg II (beide 7:3). Am 10. März fällt am letzten Doppelspieltag in Regensburg die Meisterschaftsentscheidung. Dann treffen die Schwandorfer auf Schwarz-Weiß Nürnberg Süd und die SG Fürth.

Zum ersten Mal in der Saison trat die zweite Mannschaft des SK Schwandorf in der Oberpfalzliga in Bestbesetzung an. Gegen einen der Ligafavoriten - die SG Windischeschenbach/Tirschenreuth - zeigte man sehr viel Kampfgeist und erkämpfte sich ein 2:2-Unentschieden. Marius Glaser und Dominik Helbling gewannen ihre Spiele. Nach dem ersten Punkt am vierten Spieltag und nun 1:5 Zählern hat das Team wieder den Anschluss hergestellt und hofft am 24. Februar, beim Gastspiel beim SG Saal/Riedenburg nachzulegen. Die dritte Mannschaft verlor gegen den TSV Kareth-Lappersdorf III mit 1:3. Leonard Stöckl holte den Ehrenpunkt. Die Mannschaft liegt mit 2:6 Punkten auf dem sechsten Platz und kann am 24. Februar gegen das noch punktlose Team von Sulzbach-Rosenberg wichtige Punkte im Abstiegskampf holen.

Die vierte Mannschaft verlor gegen Tabellenführer DJK Amberg sowohl das Hinspiel als auch das Rückspiel jeweils mit 1:3. In beiden Spielen holte Paul Schickram den Ehrenpunkt. Mit 2:14 Punkten bleibt das Team am Tabellenende. Am 3. März geht es gegen den SC Cham.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp