11.04.2018 - 22:34 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Ettmannsdorf holt im Nachholspiel gegen 1. FC Bad Kötzting drei wichtige Punkte SCE sendet ein Lebenszeichen

Ettmannsdorf. Ein echtes Lebenszeichen hat der SC Ettmannsdorf im Nachholspiel gegen den 1. FC Bad Kötzting von sich gegeben. In einer bis zum Schluss spannenden und vor allem kampfbetonten Begegnung gewann das Team von Mario Albert völlig verdient mit 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Sebastian Fischer in der 50. Minute aus kurzer Entfernung nach einer Einzelleistung von Dominik Siebert.

von Autor AHOProfil

Welche Bedeutung diese Partie im Hinblick auf den Klassenerhalt hat, ließen die SCE-Spieler von Beginn an erkennen. Die Mannschaft präsentierte sich vom Anpfiff weg hochkonzentriert, war läuferisch immer präsent, kämpfte um jeden Ball und hielt sich an die Vorgabe des Trainers. Dieser hatte mit seiner Taktik versucht, die wichtigen und torgefährliche Kötztinger Akteure "aus dem Spiel" zu nehmen. Insgesamt stand die heimische Defensive bis auf ganz wenige Ausnahmen sehr sicher. Es gab kein Durchkommen für die Gäste, die ihre besten Offensivaktionen bei Freistößen von Miroslav Spirek hatten. Der SCE leistete sich wenig Fehler in der Abwehr und zeigte sich in den Spielsituationen aggressiv.

Schon nach drei Minuten kam Tobias Wiesner nach einem Zuspiel von Jeremy Schmidt frei vor dem Gästetor zum Schuss, doch Torwart Jakub Dvorak konnte klären. Weiterhin ergaben sich gute Möglichkeiten durch Jeremy Schmidt oder erneut Tobias Wiesner. Der 1. FC Bad Kötzting war nicht ungefährlich, er versuchte es mehrfach mit hohen Flanken in den Sechzehnmeterraum. Hier hatten jedoch Florian Tausendpfund oder Erkan Kara die Kopfballhoheit.

Kurz nach dem Seitenwechsel fiel der erlösende Führungstreffer für die Heimelf. Dominik Siebert setzte sich auf der rechten Angriffsseite durch, kurvte nach innen, wo er den Ball von der Torauslinie zurückspielte zu Sebastian Fischer, der aus zehn Metern unhaltbar traf. Danach verstärkte der Gast seine Angriffsbemühungen. Durch die Offensive der Gäste ergaben sich Konterchancen für den SCE, doch der zweite Treffer blieb aus. In der 88. Minute hatte Bad Kötzting die Riesenchance zum Ausgleich, doch Miroslav Spirek schoss den Ball freistehend weit über den Kasten.SC Ettmannsdorf: Hanke, Kara, Tausendpfund, Philipp Peter, Vollath, Fischer, Rothut, Schmidt, Müller, Siebert (87. Morin), Wiesner (67. Drothler)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.