15.08.2017 - 21:24 Uhr
SchwandorfSport

Ettmannsdorf kassiert gegen den SV Donaustauf eine unnötige 0:2-Niederlage Entscheidung schon nach 15 Minuten

Ettmannsdorf. Die nächste unnötige 0:2-Niederlage kassierte der SC Ettmannsdorf gegen den SV Donaustauf. Zwei Nachlässigkeiten in der heimischen Abwehr nutzten die spielstarken Gäste in der ersten Viertelstunde zu den entscheidenden Toren. Ettmannsdorf wachte erst nach der Pause auf, wieder einmal zu spät.

von Autor AHOProfil

Das Spiel gegen den Titelfavoriten aus Donaustauf kam für die Gastgeber zu einem ungünstigen Augenblick. Drei Tage nach der Klatsche in Bad Kötzting wollte sich die Elf von Thorsten Baierlein zwar rehabilitieren, doch blieb es lange Zeit beim Vorsatz. Der amtierende Vizemeister kombinierte schnell und sicher, er überbrückte das Mittelfeld mit langen Pässen oder einem gekonnten Einzelspiel und war auch in der Offensive durch ständige Positionswechsel brandgefährlich. Vor allem in den ersten 20 Minuten hatte der SCE große Mühe, den Angriffswirbel des SV Donaustauf zu unterbinden. Auf der anderen Seite dauerte es viel zu lange, bis die Heimelf den Ball von hinten in die Offensive beförderte. Schon nach fünf Minuten waren sämtliche guten Vorsätze des SCE dahin, denn bei einem Eckball der Gäste gab es große Lücken bei der Zuordnung, was Wernerson Souza dos Santos mit einem Kopfballtreffer zum 0:1 nutzte. Die Rettungsversuche auf der Linie kamen zu spät. Nur sieben Minuten später sah Josip Juricek, dass Tim Ebner etwas zu weit vor seinem Kasten stand, zog aus 25 Metern ab und traf zum 0:2. Erst in der 32. Minute hatte der SCE die erste klare Torchance durch Maximilian Nimsch, der sich auf der linken Seite durchgesetzt hatte, dann aber den Ball hoch am Tor vorbeischoss.

Nach der Pause verflachte das Spiel, weil Donaustauf nicht mehr die DFminanz der ersten Hälftze zeigte und weil sich die Ettmannsdorfer besser zur Wehr setzten. Erst in der Schlussphase erzielten die Gastgeber einen Treffer durch Maxcimilian Nimsch, doch der SR entschied auf Abseits.SC Ettmannsdorf: Ebner, Maximilian Schreyer, Kara, Tausendpfund, Vollath (46. Koc), Philipp Peter,Fischer,Rothut (46. Kiendl, Schmidt, Hofer (70., Kramer, Nimsch;

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.