12.01.2018 - 20:00 Uhr
SchwandorfSport

Für TSV-Basketballer ist Sprung auf Platz 3 möglich Wichtiges Spiel

Für die Basketballer des TSV 1880 Schwandorf startet am Samstag die Rückrunde in der Bayernliga. Dabei muss der TSV (4.) beim direkten Tabellennachbar TuSpo Heroldsberg (3.) antreten. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.

von Autor PARProfil

Heroldsberg hat zwar vier Punkte mehr auf dem Konto, aber auch zwei Spiele mehr absolviert. Es stehen also jeweils vier Niederlagen zu Buche und den bisherigen Vorteil haben die Oberpfälzer, die den direkten Vergleich mit einem 65:49-Erfolg im Hinspiel für sich entschieden haben.

Genau deswegen ist das Spiel auch so wichtig für die Schwandorfer: "Wir können gegen einen direkten Konkurrenten einen Sieg einfahren und zudem den wichtigen direkten Vergleich, der bei Punktgleichheit zählt, für uns entscheiden", so Trainer Sebastian Fischer. Ob er dabei auf einen vollständigen Kader zurückgreifen kann, ist mehr als fraglich: Sowohl Tobias Ruhland als auch Stefan Beer fallen womöglich krankheitsbedingt aus, Sebastian Erdelt und Johannes Pflamminger konnten in der Weihnachtspause aufgrund von Verletzungen nicht trainieren.

Trotzdem soll es in Heroldsberg mit dem ersten Sieg 2018 klappen. "Wir hatten kurz vor Weihnachten eine schwierige Phase und haben nicht das gezeigt was wir können", gibt sich Center Alwin Prainer kritisch. "Jetzt wollen wir wieder voll durchstarten und gleich dieses wichtige Spiel gewinnen."

TSV Schwandorf : Bias, Butkus, Erdelt, Fischer, Müller, Münch, Pflamminger, Prainer, Schindwolf

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.