Handball
Richtig Arbeit am Sonntag

Sport
Schwandorf
02.12.2016
19
0

Die Herren I der HSG Naabtal spielen am Sonntag um 18.15 Uhr beim HC Erlangen III. Die U21-Mannschaft des Bundesligisten steht zwar momentan am Tabellenende der BOL, ist aber dennoch nicht zu unterschätzen, da sie technisch gut ausgebildet ist und schnellen Handball spielt. Für die Naabtaler gilt es, die engagierte Leistung im Lokalderby gegen die HSG Nabburg-Schwarzenfeld zu wiederholen, um endlich die ersten Auswärtspunkte zu holen.

Für den beruflich verhinderten Torhüter Cornel-Marius Gogu wird erneut Florian Grillmeier einspringen, der mit seinem gehaltenen Siebenmeter in der Schlussphase zu den Matchwinnern zählte. Trainer KarlHeinz Deml steht ansonsten, bis auf die Langzeitverletzten, der komplette Kader zur Verfügung.

Die Damen sind am Sonntag (18 Uhr) bei der SG Rohr/Pavelsbach zu Gast. Vergangene Saison verlor die HSG in deren Halle unglücklich mit 30:31, dafür verbuchte die HSG zu Hause einen klaren Sieg. Die Damen konnten vergangenes Wochenende wieder Selbstvertrauen tanken und im Derby gegen den HC Weiden in eindrucksvoller Manier einen deutlichen Sieg einfahren. Diesen Rückenwind will man nutzen, um auch in Rohr/Pavelsbach die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Es wird darauf ankommen, ob man den starken linken Rückraum der SG unter Kontrolle bringt, aggressiv in der Abwehr spielt und selbst wenige technische Fehler im Aufbauspiel produziert. Allerdings kann Trainer Christian Deml nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen, doch die Truppe wird schlagkräftig sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.