21.02.2018 - 20:00 Uhr
Schwandorf

Herren II entthronen Spitzenreiter Kurs Richtung Aufstieg

Neben dem Meisterschafts-Sekt für die erste Herrenmannschaft kann der Volleyballclub Schwandorf auch den Sekt für die zweite Herrenmannschaft kaltstellen: Die erst vor dieser Saison ins Leben gerufene Truppe von Coach Paul Zant schlug den bisherigen Spitzenreiter der Kreisliga, den TSV Falkenstein, steht nun selbst unangefochten an der Tabellenspitze und vor dem letzten Spieltag kurz vor der Meisterschaft.

von Externer BeitragProfil

In Schwend hatte die "Zweite" des VC ihren vorletzten Spieltag zu bestreiten. Dabei hatten die VC-Volleyballer im ersten Spiel mit Gastgeber ASV Schwend überhaupt keine Probleme, fertigten den Tabellenletzten in knapp einer Stunde mit 3:0 (25:13, 25:13, 25:14) ab. Im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer TSV Falkenstein ging es dann darum, wer von beiden Mannschaften für die Meisterschaftsfeier planen kann. Und da stellte sich schnell heraus, dass der VC Schwandorf die taktisch bessere und angriffsstärkere Mannschaft ist.

Die vom ehemaligen Bayernliga-Spieler Paul Zant taktisch gute eingestellte Truppe verfügt gleich über mehrere starke Angreifer, wobei die beiden Außen Jonas Ruhland und Lukas Hofmann überragen. Zuspieler Philip Eckert ist inzwischen in seine Spielmacher-Rolle gut hineingewachsen, verteilt geschickt die Bälle. Relativ deutlich beherrschten daher die VC-Jungs den stärksten Rivalen beim Kampf um die Meisterschaft, gewannen mit 3:1 (25:14, 25;19, 20:25, 25:17) und liegen nun einen Spieltag vor Saisonschluss selbst an der Tabellenspitze in der Kreisliga.

Einen unerwarteten Sieg nahmen die Kreisliga-Mädels des VC Schwandorf von ihrem Auswärtsspieltag beim SC Ettmannsdorf mit nach Hause, nachdem Trainerin Thea Spies verletzungs- und urlaubsbedingt nur sechs Spielerinnen zur Verfügung standen. Zwar verloren die noch C-jugendlichen VC-Volleyballerinnen gegen den weit routinierteren Gastgeber SC Ettmannsdorf II klar mit 0:3 (12:25, 22:25, 16:25), gegen den Tabellendritten TSG Mantel-Weiherhammer gewannen sie überraschend mit 3:1 (23:25, 25:16, 25:18, 29:27). Der junge VC-Nachwuchs um die herausragende Auswahlspielerin Lily Zant steigerte sich in der bisherigen Saison von Spiel zu Spiel, steht jetzt auf dem vierten Tabellenplatz. Und wenn am letzten Spieltag Spielführerin und Leistungsträgerin Nicole Wagner wieder fit ist, kann sogar noch ein weiterer Sieg dazukommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp