Jahreshauptversammlung mit Ehrungen
Gau gut in Schuss

Zweiter Gauschützenmeister Martin Mailli (links) honorierte das Engagement von Uli Wahl mit dem Ehrenzeichen in Silber. Bild: kga
Sport
Schwandorf
05.12.2016
23
0

Uli Wahl und Silvio Ferrero erhielten das Ehrenzeichen in Silber. Das war aber nicht die einzige gute Nachricht aus dem Schützengau Schwandorf.

Bei den einzelnen Meisterschaften erzielte der Gau gute Schießergebnisse. In seinem ausführlichen Rechenschaftsbericht zog deshalb zweiter Gauschützenmeister Martin Mailli eine zufriedenstellende Bilanz. Zahlreiche Vorstandssitzungen des OSB, des Gaus und Sportleitertagungen wurden besucht. Vertreten war man auch beim Landeskönigsschießen, den Gaumeisterschaften und weiteren Veranstaltungen.

Ein Verein weniger

"Wir haben damit gezeigt, dass wir gewillt sind, mit unserer Anwesenheit das Ansehen des Landkreises und der Kreisstadt Schwandorf mit zu fördern." Lob sprach Mailli dem Jugend-Kompetenz-Team aus, das eine hervorragende Arbeit bei der Gaujugend leiste. Im Sommer hat der Gau mit den Freischützen Schwandorf einen Verein verloren. Zur Zeit würden 29 870 Mitglieder beim OSB geführt. Im Gau sehe es mit 1851 Mitgliedern, davon 86 Schüler, 49 Jugendliche, recht gut aus.

Das Leistungsniveau liege auf einem sehr guten Level. Erfreulich sei auch, dass die Teilnahme an den verschiedenen Wettkämpfen gestiegen sei. Mit Veronika Fischer (Zwölfer Fronberg) "stellt unser Gau den Landesjugendkönig". Das Auflageschießen sei bei den älteren Schützen beliebt. Zu den Höhepunkten zählte Mailli den Gauball in Klardorf.

Erfolg bei der Bayerischen

Den Sportbericht für Feuerwaffen legte Sportleiter Karl Bachl vor. Im Rundenwettkampf KK nahmen drei Teams der FSG Tell Schwandorf in der Disziplin Sportpistole teil und erzielten gute Ergebnisse. Hervorragende Leistungen wurden auch bei der Bayerischen Meisterschaft vollbracht.Von den Schützen wurden drei Bayerische Einzel-Meister-Titel und drei Vize-Titel geholt. Bei der Deutschen Meisterschaft waren Thomas Kainz und Nick Ruß vertreten.

Zweiter Gausportleiter Stefan Mailli berichtete über das sportliche Geschehen der 16 Gauvereine. Bei der Gaumeisterschaft gingen 245 Schützen an den Start. Die erneut gestiegene Teilnehmerzahl wertete er als positiv. Beim Präsidentenpokal und Landeskönigschießen belegte der Gau in der Disziplin Luftgewehr mit 3050 Ringen den zweiten Platz. Das Luftpistolenteam wurde Sechster. Hervorragende Plätze erzielten die Aktiven bei der bayerischen Meisterschaft in allen Disziplinen.

Auch die Auflageschützen verzeichneten tolle Ergebnisse. In der Altersklasse Luftgewehr errang Ludwig Hecht den ersten und Markus Merl den dritten Platz. Franz Schreiner (körperbehindert) belegte den ersten Platz. In der Schützenklasse Luftpistole wurde Konrad Schneider Zweiter. Bei den Senioren Damen gewann Carmen Maier. Im Mannschaftswettbewerb siegten Roman Schneider und Stefan Kupillias. In der Gauliga Luftgewehr sind drei Teams. "Aber wir sind auch in anderen Ligen vertreten. Wir schießen von der Kreisliga bis hin zur Landesliga Luftgewehr und Luftpistole."

Gaudamenleiterin Lydia Mailli berichtete von einem neunten Platz beim Karin-Wagner-Pokal in Pfreimd. Beim Auflageschießen gab es den sechsten und in der Disziplin Luftpistole ebenfalls den sechsten Platz. Landesdamenleiterin Christa Weigl erreichte das Finale.

Im Nationalkader

Gaujugendleiter Uli Wahl zählte die Erfolge im Jugendbereich auf. In der Disziplin Luftgewehr belegte Nick Ruß den ersten Platz. Bei der Deutschen Meisterschaft wurde er Dritter und wegen seiner hervorragenden Leistung in die Nationalmannschaft berufen. Veronika Fischer belegte beim Bundeskönigsschießen in Hamburg einen achten Platz. Bei der Landesmeisterschaft holte der Gau zwei weitere Meistertitel, so Wahl. Innerhalb des Gaus haben beim Vergleichsschießen 16 Schüler, acht Jugendliche und neun Junioren mitgemacht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.