15.04.2018 - 22:26 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Kreisklasse West In Dürnsricht "Not gegen Elend"

Die SG Schwandorf I/SC Ettmannsdorf III verlor bereits am Samstag völlig überraschend im Derby zu Hause gegen den SV Haselbach klar mit 0:3. Pikant an diesem Spiel ist die Tatsache, dass der Haselbacher Torschütze zum 0:1 Spielertrainer Daniel Bohnert war. Er ist ein Ettmannsdorfer Eigengewächs und schnürt seit der Rückrunde die Fußballstiefel für Haselbach. Der TV Wackersdorf konnte durch einen souveränen Heimsieg über den SV Fischbach somit die erneute Tabellenführung übernehmen.

von Autor HÜRProfil

DJK Dürnsricht 0:1 (0:0) Pertolzh./N'murach

Tor: 0:1 (86.) Christoph Fuchs - SR: Josef Lehner (Schönseer Land) - Zuschauer: 80

"Not gegen Elend", so bezeichnete DJK-Coach Georg Winkler den Charakter des Spiels seiner DJK zu Hause gegen die siegreiche SG Pertolzhofen/Niedermurach. Besonders enttäuscht war Georg Winkler vom Auftreten seiner Leistungsträger, die zu keiner Zeit in diesem Spiel ihre Ansprüche bestätigen konnten. Die Gäste aus dem Murachtal sammelten durch diesen Sieg wertvolle Zähler im Abstiegskampf. Der Treffer kurz vor Schluss gelang den Gästen durch Christoph Fuchs nach einem unnötigen Ballverlust der DJK in der Vorwärtsbewegung und einem mustergültig vorgetragenen Konterangriff.

Eintr. Schwandorf 7:1 (2:1) SV Trisching

Tore: 1:0 (10.) Vaclav Klail, 1:1 (37.) Jonas Sebald, 2:1 (45.) Turgut Eraslan, 3:1 (53.) Vaclav Klail, 4:1 (65.) Alexander Diz, 5:1 (66.) Turgut Eraslan, 6:1 (84.) Jurij Litke, 7:1 (88.) Alexander Diz - SR: Michael Schießl (SpVgg Bruck) - Zuschauer: 100

90 Minuten spielerische und läuferische Feldüberlegenheit bescherten der Schwandorfer Eintracht am Sonntag einen eminent wichtigen 7:1-Kantersieg. Nach einer schwachen Vorbereitungsphase und vielen verletzten Spielern kommt die Eintracht nun nach und nach besser in Tritt und gewinnt nach dem 5:0-Auswärtssieg am vergangenen Wochenende beim SC Kreith/Pittersberg erneut in aller Deutlichkeit mit 7:1.

TV Wackersdorf 4:1 (1:0) SV Fischbach

Tore: 1:0 (25.) Mathias Wilk, 2:0 (57.) Marcel Koman, 2:1 (82./Foulelfmeter) Eduard Bartucz, 3:1 (84.) Mathias Wilk, 4:1 (89.) Sven Gerlach - SR: Robert Rem (Leonberg) - Zuschauer: 100

Der TV übernimmt durch diesen 4:1 Erfolg über den SV Fischbach und der gleichzeitigen Niederlage der SG die Tabellenführung der Kreisklasse West. "Jetzt sind wir vorne und geben die Tabellenführung auch nicht mehr her", freute sich TV-Spielleiter Alfred Bösl nach dem Sieg seiner Mannschaft. Die 1:0-Pausenführung der Knappen war aufgrund der beiden Aluminiumtreffer der Gäste glücklich. Aufgrund einer Leistungssteigerung in Spielabschnitt zwei geht jedoch der 4:1 Erfolg in Ordnung.

SV Altenschwand 0:3 (0:1) SV Diendorf

Tore: 0:1 (13.) Benedikt Meier, 0:2/0:3 (59./87.) Andreas Holzgartner - SR: Josef Lehner (Schönsee) - Zuschauer: 40

In einem heißumkämpften Kreisklassenspiel begegneten sich beide Mannschaften während der gesamten 90 Minuten auf Augenhöhe. Die 1:0-Führung der Gäste fiel bereits nach einer knappen Viertelstunde durch Benedikt Meier, als SVA-Keeper Stefan Wimmer nicht allzu gut dabei aussah. Die 2:0-Führung der Braunschläger-Elf resultierte aus einem zu kurzen Abschlag in die Mitte wodurch Diendorfs Doppeltorschütze Andreas Holzgartner alleine auf das Gehäuse der Gastgeber zusteuerte und nur noch einzuschieben brauchte. Im weiteren Spielverlauf wirkte der Gastgeber zu umständlich. Der 3:0-Endstand entstand aus einem Konter.

FC Wernberg II 2:2 (1:0) SV Leonberg

Tore: 1:0 (21.) Ralf Dobmeier, 1:1 (52.) Eigentor, 1:2 (84/Eigentor), 2:2 (88.) Manuel Winkler - SR: Fabian Felbermeir - Zuschauer: 50

(she) Mit viel Glück, aber auch vollem Einsatz erzielte die FC-Reserve einen Punkt gegen den Tabellensiebten. Nach gutem Beginn scheiterte in der 15. Minute Alexander Huber mit einem berechtigten Elfmeter, den er am Tor vorbeischoss. Dann köpfte Ralf Dobmeier nach einer präzisen Flanke von Manuel Winkler zum Wernberger Führungstreffer ein. Der Gast hatte zwar mehr Spielanteile, war aber im Abschluss harmlos. Tobias Silbereis scheiterte dabei frei vorm FC-Torwart Philipp Gaß. Nach dem Wiederanpfiff war der Gast spielbestimmend. Die Wernberger brachten durch zwei Eigentore den gegner in Führung. Kurz vor Schluss tankte sich Manuel Winkler durch und erzielte den verdienten Ausgleich.

SG Schwandorf 0:3 SV Haselbach

Tore: 0:1 (6.) Daniel Bohnert, 0:2 (20.) Max Möschl, 0:3 (35.) Jürgen Grabinger - SR: Christoph Held (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 60

(aho) Das Derby in Ettmannsdorf endete mit einer Überraschung. Nicht der heimische Tabellenführer bestimmte das Geschehen, sondern der Gast aus Haselbach, der bereits in der ersten Halbzeit alles klar machte. Daniel Bohnert, Max Möschl und Jürgen Grabinger erzielten die Tore für die zweikampfstärkeren Haselbacher. Nach dem Wechsel wurde die Partie ausgeglichener und offener, doch ergaben sich für die SG nur wenig klare Torchancen.

SpVgg Pfreimd II 3:0 (1:0) SC Kreith

Tore: 1:0 (31.) Stephan Blöth, 2:0 (48.) Kristopher Scharf, 3:0 (72.) Tobias Bernklau - SR: Jürgen Urban (TV Bodenwöhr) - Zuschauer: 50

(smok) Einen verdienten Sieg feierte die "Zweite" der SpVgg Pfreimd. Gegen einen schwachen Gegner genügte eine Durchschnittsleistung. Es dauerte bis zur 31. Minute zur Pfreimder Führung. Co-Trainer Stephan Blöth setzte einem Ball nach und schob aus kurzer Entfernung ein. Nach der Halbzeit kontrollierte weiter Pfreimd das Geschehen und Kristopher Scharf brachte die SpVgg in der 48. Spielminute nach Zuspiel von Richard Stich mit 2:0 in Führung. Den Endstand stellte Trainer Tobias Bernklau her.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp