17.09.2017 - 22:34 Uhr
SchwandorfSport

Kreisklasse West SG Pertolzhofen/Niedermurach bleibt Schlusslicht

Im Spitzenspiel der Kreisklasse West trennten sich bereits am Samstagnachmittag vor 120 Zuschauern der SV Fischbach und der TV Wackersdorf mit 2:2. Der SV Fischbach leistete sich dabei den Luxus, eine 2:0-Führung noch aus der Hand zu geben. Profiteure dieses Remis waren die SG SAD I/Ettmannsdorf III und SpVgg Pfreimd II.

von Autor HÜRProfil

SV Fischbach 2:2 (2:1) TV Wackersdorf

Tore: 1:0 (26.) Tobias Hofbauer, 2:0 (30.) Dominik Käsbauer, 2:1 (45.) Armin Shakeel, 2:2 (47.) Mathias Wilk - SR: Klaus Schmid (Beratzhausen) - Zuschauer: 120

Im Spitzenspiel trennten sich Fischbach und der TV Wackersdorf leistungsgerecht 2:2. Die Elf von Trainer Andreas Micksch konnte in der 26. Spielminute durch Torjäger Tobias Hofbauer mit 1:0 in Führung gehen und legte nur vier Minuten später durch Dominik Käsbauer das 2:0 nach. Beide Treffer resultierten aus Kopfballtreffern nach Standardsituationen. Zu einem für die Gastgeber psychologisch ungünstigen Zeitpunkt verkürzten die Gäste mit dem Halbzeitpfiff auf 1:2 durch Armin Shakeel. Nach dem Seitenwechsel schlug der Verfolger erneut zu. Mathias Wilk besorgte in der 47. Spielminute den 2:2-Ausgleichstreffer.

SV Trisching 5:2 (4:1) Eintr. Schwandorf

Tore: 1:0 (5.) Julian Kurz, 2:0 (7.) Jonas Sebald, 2:1 (10.) Sven Jäger, 3:1 (23.) Jonas Sebald, 4:1 (27.) Florian Neuer, 5:1 (70.) Julian Kurz, 5:2 (71.) Alexander Diz - SR: Christian Reisinger (Burglengenfeld) - Zuschauer: 100 - Rot: (84.) Martin Radlsteiner (Trisching) - Besondere Vorkommnisse: (18.) Julian Kurz (Trisching) verschießt Elfmeter; (30.) Vaclav Klail (Schwandorf) verschießt Elfmeter

Der SV Trisching nutzte gleich in den Anfangsminuten das Durcheinander bei den Gästen und ging binnen der ersten sieben Minuten durch Julian Kurz und Jonas Sebald mit 2:0 in Führung. Schwandorfs Sven Jäger verkürzte in der 10. Minute auf 1:2. Die Schwandorfer wirkten in der Offensive gewohnt gefährlich, hatten jedoch Probleme in der Rückwärtswegung die agilen Trischinger im Zaum zu halten. So erhöhte Trischings Jonas Sebald in der 23. Minute auf 3:1 und Florian Neuer besorgte vier Minuten später den 4:1-Halbzeitstand. Nach Wiederbeginn hatten die Schwandorfer weiter Probleme in der Defensive, so dass der SV Trisching mit dem 5:1 alles klarmachte.

SC Kreith 1:3 (0:3) SpVgg Pfreimd II

Tore: 0:1/0:2/0:3 (1./27./41.) Stefan Weinzierl, 1:3 (62.) Christoph Voit - SR: Christian Brand (Maxhütte-Haidhof) - Zuschauer: 30 - Gelb-Rot: (86.) Michael Brummer (Pfreimd) wiederholtes Foulspiel

Durch einen groben Abwehrschnitzer in der ersten Spielminute konnten die Pfreimder durch Stefan Weinzierl in Führung gehen. Der dreifache Torschütze Weinzierl legte in Minute 27 und 41 noch zweimal nach und brachte so die Elf von Coach Tobias Bernklau auf die Siegerstraße. Wie ausgewechselt präsentierte sich der Gastgeber nach Wiederbeginn. Ihnen gelang aber nur noch das 1:3.

SV Diendorf 2:1 (0:1) SV Altenschwand

Tore: 0:1 (10.) Stefan Süß, 1:1 (66.) Benedikt Meier, 2:1 (88.) Simon Frey - SR: Stefan Purkl (Klardorf) - Zuschauer: 100 - Besondere Vorkommnisse: (22.) Matthias Blödt (Diendorf) verschießt Foulelfmeter

Durch eine tolle Energieleistung sichert sich der SV Diendorf nach einem 0:1 Halbzeitrückstand die drei Zähler zu Hause gegen den SV Alten/Neuenschwand. Die keineswegs sich versteckenden Gäste gingen im ersten Spielabschnitt in Minute zehn durch Stefan Süß mit 1:0 in Führung. Der SV Diendorf hatte die vergangenen Wochen wohl gehörig Selbstvertrauen getankt und drehte dieses Spiel durch Treffer von Benedikt Meier (66.) und Simon Frey (88.).

SV Leonberg 10:0 (6:0) FC Wernberg II

Tore: 1:0 (3.) Fabian Vlad, 2:0 (12.) Marco Roidl, 3:0 (17.) Sebastian Rajzer, 4:0 (29.) Fabian Vlad, 5:0 (35.) Daniel Jelinek, 6:0 (39.) Aaron Parzefall, 7:0 (56.) Fabian Vlad, 8:0 (65.) Jakob Smeaton, 9:0 (78.) Fabian Vlad, 10:0 (87.) Jakob Smeaton - SR: Stefan Bauer (Diendorf) - Zuschauer: 100

Völlig überfordert und nicht auf Augenhöhe präsentierte sich der FC II in Leonberg. Bereits zur Pause stand es 6:0 für die Elf von Christian Beer. Durch die Verletzungssorgen des FC Wernberg im Seniorenbereich hatte die Bezirksligareserve nur einen Ersatzspieler aufzubieten und war am Ende noch gut bedient.

Pertolzh./N'murach 0:1 (0:0) DJK Dürnsricht

Tor : 0:1 (55.) Maximilian Winkler - SR: Manfred Schloderer - Zu: 100

Durch diesen 1:0-Arbeitssieg der DJK beim Schlusslicht kann sich die Elf von Trainer Georg Winkler von den Abstiegsrängen befreien und findet Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle. Siegtorschütze und Mann des Tages war Fensterbachs Maximilian Winkler mit seinem Treffer in der 55. Spielminute.

SV Haselbach 0:3 (0:2) SG Sad/Ettmann. III

Tore: 0:1 (9.) Damian Huf, 0:2 (44.) Bernhard Fick, 0:3 (72.) Damian Huf - SR: Josef Lehner (Schönsee) - Zuschauer: 70

Die Gäste sicherten sich hochverdient die Zähler. Den Haselbachern fällt derzeit nach vorne wenig ein, die wenigen Tormöglichkeiten werden zu inkonsequent verwertet. Der Favorit ging nach neun Minuten durch Damian Huf mit 1:0 in Führung. Rückkehrer Bernhard Fick besorgte in der 44. Minute die 2:0-Pausenführung. Nach dem Wechsel spielten die Gäste gekonnt das Ergebnis herunter und machten noch das dritte Tor.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.