Nachwuchsspieler des Schachklubs Schwandorf bei Oberpfalzmeisterschaften
Gute Resultate im Bezirk

Die Schwandorfer Nachwuchstalente freuten sich über gute Ergebnisse bei den Oberpfalz-Meisterschaften. Bild: sts
Sport
Schwandorf
09.02.2018
19
0

Schöne Erfolge gab es für die Schwandorfer Schachjugend bei den Bezirksmeisterschaften in den Altersklassen U10 und U12 sowie bei der U20 im Schnellschach.

Im Wettbewerb der U20 im Schnellschach konnte sich Oliver Schmidt nach einer frühen Niederlage mit einer Siegesserie an die Spitze setzen und führte eine Runde vor Schluss mit fünf Punkten aus sechs Runden. Doch eine unglückliche Niederlage in der Schlussrunde ließ ihn auf den undankbaren Platz vier zurückfallen. Auch Dominik Helbling spielte stark auf und landete mit vier Punkten auf dem sechsten Platz. Der dritte Schwandorfer unter den 16 Teilnehmern, Matthias Schneeberger, erzielte 1,5 Zähler.

Bei der U10, die mit 31 Spielern die größte Gruppe stellten, landete Paul Schickram mit 5,5 Punkten nach neun Runden auf einem starken sechsten Platz. Ludwig Bischoff war mit 3,5 Punkten ebenfalls sehr zufrieden. In der Altersklasse U12 hatten die Schwandorfer mit Rafael Scherl und Leonard Stöckl unter den 21 Spielern zwei heiße Eisen im Kampf um den Turniersieg im Feuer. Nach sechs der neun Runden lag Leonard Stöckl punktgleich an der Tabellenspitze. Er verlor aber dann das entscheidende Spiel gegen den späteren Turniersieger. In der Schlussrunde musste er sich auf Platz zwei liegend im das Vereinsduell gegen Rafael Scherl geschlagen geben und rutschte mit sechs Punkten auf den fünften Platz ab. Scherl dagegen konnte mit diesem Sieg und 6,5 Punkten auf den sehr guten dritten Platz vorrücken. Ebenfalls stark agierten Marcel Lippert mit fünf Punkten auf Platz sieben und Tom Paulus sowie Fabian Wolf mit je vier Punkten. Erstmalig fand die Mädchenkonkurrenz in einer eigenen Gruppe statt. Neun Spielerinnen traten gegeneinander an. Lisa Schneeberger erspielte sich sieben Punkte aus acht Begegnungen. Sie verlor nur ihre Partie gegen die Turniersiegerin und landete auf dem zweiten Platz. Lisa Paulus kam mit zwei Zählern ins hintere Mittelfeld.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.