11.08.2016 - 02:00 Uhr
SchwandorfSport

Schwimmen, radeln, laufen: Alle in guter Form: Schwandorfer bei Tristar-Triathlon

Drei Sportler des Ski-Club Schwandorf beim 27. Regensburger Tristar-Triathlon am Start. Michael Meier, Andreas Mölzl und Markus Glaser waren über die Sprintdistanz am Start.

Michael Meier, Andreas Mölzl und Markus Glaser (von links) nahmen am 27. Regensburger Tristar-Triathlon teil. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Um 10 Uhr sprangen die drei Skiclub-Athleten in den Regensburger Donaukanal, um die 500 Meter Schwimmstrecke hinter sich zu bringen. Als schnellster Schwandorfer stieg Michael Meier mit einer Zeit von 10:38 min aus dem Wasser, gefolgt von Markus Glaser (11:40) und Andreas Mölzl (12:08).

Nach guten Wechselzeiten aller drei Athleten von unter zwei Minuten, nahmen sie die 20 Kilometer Radstrecke in Angriff. Schnellster war auch hier Michael Meier (40:59), der von Anfang an gut in den Rhythmus fand. Andreas Mölzl beendete seine Radrunde nach 41:37 Minuten gefolgt von Markus Glaser (45:25).

Wieder zurück am Regensburger Dultplatz stand nur noch der abschließenden Lauf an. Wegen des Hochwassers der Donau wurde die Laufstrecke von fünf auf vier Kilometer verkürzt. Schnellster war hier Andreas Mölzl mit einer Zeit von 18:24, gefolgt von Michael Meier (19:52) und Markus Glaser (20:02) unterwegs.

Alle drei Sportler präsentierten sich in einer guten Form und Michael Meier konnte sich mit einer starken Gesamtzeit von 1:13:56 Stunden den neunten Platz in seiner Altersklasse M40 sichern. Für Andreas Mölzl (Gesamt: 1:14:14) und Markus Glaser (1:20:02) bedeutenden die Endzeiten am Ende Platz 17 in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Das nächste sportliche Großereignis wartet schon auf die Schwandorfer Triathleten. An der Challenge Regensburg stehen Thomas Thanei, Matthias Schießl und Otto Einbecker als Einzelstarter am Start. Otto Einbecker wird in Regensburg seine zehnte Langdistanz in Angriff nehmen. Neben den drei Einzelstartern stellt der Skiclub-Schwandorf auch vier Staffeln.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.