Sieg mit einem Ring Vorsprung
Michael Zilch Bayerischer Meister

Mit guten Resultaten kehrten die Schützen der SLG Schwandorf von der Bayerischen Meisterschaft zurück. Bild: exb
Sport
Schwandorf
19.04.2017
28
0

Die Sportschützen des Bundes der Militär- und Polizeischützen kämpften bei den Bayerischen Meisterschaften in Schweinfurt um den Sieg. Darunter waren auch zahlreiche Teilnehmer der SLG Schwandorf. Besonders Michael Zilch hatte am Ende Grund zur Freude.

Neun Schützen der SLG Schwandorf gingen in den Dienstpistolendisziplinen an den Start. Mit dabei war Michael Zilch, der als amtierender Vizemeister zu den Titelfavoriten gehörte. Zwei hervorragende Serien mit 48 und 50 Ringen waren der Grundstein für den Erfolg. Die neue Bestleistung von insgesamt 144 Ringen reichte für den Schwandorfer zum knappen Sieg.

Mit einem Ring Vorsprung vor Albrecht Zeilhuber aus Tann holte sich Zilch in der Disziplin Dienstpistole mit verstellbarer Visierung den Bayerischen Meistertitel. Konrad Schneider wurde mit 131 Ringen 24., Felix Frank und Christian Rogoll erreichen die Plätze 30 und 31 mit jeweils persönlicher Bestleistung von 129 und 128 Ringen. Diese Resultate bedeuteten die Bronzemedaille für die SLG Schwandorf in der Mannschaftswertung.

Neue Bestleistung

In der Disziplin Dienstpistole mit fester Visierung überraschte Sandra Buhr mit neuer persönlicher Bestleistung von 127 Ringen. Bei über 100 Startern schaffte sie den Sprung in das vordere Drittel und erkämpfte sich den 30. Platz. Mit einem Ring Vorsprung vor Sonja Hoier aus Traunstein wurde sie beste Dame in der Wertung. Felix Frank und Christian Rogoll rangierten mit 126 und 124 Ringen auf den Plätzen 34 und 41 knapp dahinter. Bernd Thürriegl schaffte in dieser Disziplin mit 122 Ringen auf Platz 47 sein bestes Tagesergebnis.

Ein weiterer Höhepunkt war die Disziplin Großkaliber Sportpistole. Mit Michael Zilch stellte die SLG Schwandorf erneut den amtierenden Vizemeister. Trotz sehr guter 279 Ringe musste sich Zilch erneut mit dem Vizemeistertitel begnügen. Konrad Schneider schaffte mit 256 Ringen den 16. Platz. Franz Urbas auf Platz 19 und Christian Rogoll auf Platz 20 komplettieren das gute Mannschaftsergebnis. Die SLG Schwandorf gewann mit der Sportpistole - wie im Vorjahr - die Silbermedaille. Mit dem Dienstrevolver kam Manfred Multerer mit 112 Ringen auf Platz 51. Christian Eichhammer hatte mit der Dienstpistole mit Anschlagschaft auf Platz 36 seine beste Platzierung, Sebastian Weitzer kam mit der Dienstpistole verstellbare Visierung auf Rang 92.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.