29.10.2016 - 02:00 Uhr
SchwandorfSport

Sieg nach langer Pause TSV-Turnerinnen gewinnen Gauentscheid

130 Turnerinnen aus 27 Riegen kämpften beim Gauentscheid Oberpfalz-Süd zum Bayernpokal "Gerätturnen im Verein" in Roßbach/Wald um den Sieg. Die beiden Erstplatzierten einer Altersklasse qualifizierten sich außerdem für den Regionalentscheid am 12. November in Nürnberg.

Die Turnerinnen des TSV Schwandorf holten sich souverän den Sieg beim Gauentscheid. Bild: ndl
von Autor NDLProfil

Vom TSV 1880 Schwandorf kehrte die Aktivenriege erfolgreich von diesem Wettkampf zurück. Nach dreijähriger Pause - Nicole Birner und Nadine Marschall sind inzwischen zweifache Mütter geworden - kam das Team mit 185,20 Punkten auf Platz eins. Bei den Aktivenriegen turnten vier Turnerinnen, wobei die drei Besten an jedem Gerät in die Wertung kommen. Nadine Marschall war beste Punktesammlerin des TSV und erturnte sich mit 67,50 Punkten die zweithöchste Wettkampfwertung. Sie erzielte zudem die höchste Tageswertung mit 17,25 Punkten am Schwebebalken. Dahinter folgte Eva Hofmann mit 17,25 Punkten am Sprung und 62,15 Gesamtpunkten. 55,55 Punkte erturnte sich Nicole Birner und 36,75 Punkte steuerte Julia Doblinger an drei Geräten bei. Ob die TSV-Turnerinnen am 12. November gegen die Qualifikantinnen der Turngaue Oberpfalz-Nord, Schwabach, Ansbach und Nürnberg-Fürth-Erlangen antreten, muss wegen privater Termine noch geklärt werden.

Die Nachwuchsturnerinnen des TSV belegten im starken Starterfeld der Wettkampfklasse 14 mit 184,55 Punkten Rang neun. Drei Turnmädchen waren dabei zum ersten mal am Start und mussten auch ohne Streichnote auskommen. Beste ihrer Riege war Katharina Bemmerl mit 53,35 Punkten, gefolgt von Charlota Melicharova (46,45), Emelie Kron (46,05) und Diana Salnikow (38,70).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.