07.03.2018 - 20:00 Uhr
Schwandorf

TSV Klardorf bei Bayerischen Meisterschaften am Start Platz vier für Tischtennismädchen

Durch den Sieg auf Bezirksebene qualifizierte sich die Tischtennis-Mädchenmannschaft des TSV Klardorf für die Bayerische Meisterschaft der Schülerinnen A in Hirschau. Zunächst stand für Lena Kühner, Hanna Grabinger und Lea Winkler die nordbayerische Meisterschaft auf dem Programm. Die Betreuer Sebastian Koller und Monika Grabinger standen den Spielerinnen mit Rat und Tat zur Seite.

Coach Sebastian Koller (rechts) freute sich über das gute Abschneiden von (von links) Lena Kühner, Hanna Grabinger und Lea Winkler. Bild: kga
von Gerd KühnerProfil

Die erste Partie gegen Hammelburg (Unterfranken) ging mit 8:2 Punkten verloren. Pühlheim (Mittelfranken) besiegten die TSV-Mädchen mit 9:1 Punkten. Im entscheidenden Spiel gegen Unterlauter (Oberfranken) setzten sich die Mädchen nach einer spannenden Partie mit 6:4 durch. Die TSV-Punkte holten Lena Kühner (3), Hanna Grabinger (2) und Lea Winkler. Damit sicherte sich die Mannschaft als zweiter nordbayerischer Meister den Einzug in die Hauptrunde.

Trotz starker spielerischer Leistung unterlag man dem späteren Bayerischen Meister Thannhausen mit 7:3 Punkten. Unglücklich verlor das Team dagegen das Spiel um Platz drei gegen Feldkirchen mit 4:6 Punkten. Jedoch ist der vierte Platz auf der Bayerischen für die Klardorfer Mädchen schon ein großer Erfolg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp